Anzeige

HIT-Produkte Immer wieder die Standards setzen

Susanne Klopsch | 01. Juni 2012

Acht Mal wählte der Handel Persil-Produkte in die Top Ten unserer Befragung HIT-Neue Produkte.

Anzeige

Tradition und Innovation: Seit 105 Jahren füllt die Marke Persil diese Begriffe verlässlich mit Inhalt. Und überzeugt auch den Handel: In der 25-jährigen Geschichte unserer Umfrage HIT-Neue Produkte haben die von uns befragten Handelsentscheider die Henkel-Marke acht Mal unter die Top Ten gewählt. Persil phosphatfrei ist auch das Produkt, das 1987 beim ersten HIT-Wettbewerb die Top-Ten-Liste anführte. „Damit bewies Persil seine Schrittmacherfunktion als Marktführer und setzte den Standard“, sagt Eckhard von Eysmondt, Marketingleiter Henkel Wasch- und Reinigungsmittel Deutschland. Bei der Markenführung stehen für ihn Innovation und Kontinuität im Mittelpunkt. Mission erfüllt, kann man da nur sagen: Beim Markenranking Waschmittel der Hamburger Marktforscher von Mafo.de wurde Persil im April Erster. Die Befragten waren sowohl von Imagewerten als auch vom Claim überzeugt. 2011 wurden laut Henkel mehr als 120.000 t Persil in den deutschen Handel verkauft. Persil ist mit einem Anteil von mehr als einem Viertel Umsatzmarktführer bei Waschmittel.

Den Standard setzte Persil schon 1907: Es war das erste selbsttätige Waschmittel. Die harte Arbeit mit Scheuerbrett und Bürste war Vergangenheit. Heutzutage rücken Nachhaltigkeit, der Verzicht auf erdölbasierte Rohstoffe in den Fokus. Henkel investiert dabei in die Forschung: Das Unternehmen kooperiert mit dem Max-Plack-Institut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr. Das Ziel: Waschaktive Substanzen auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen wie Holz und Pflanzenfasern nutzbar zu machen.

Meilensteine der Marke Persil
Der Markenname Persil leitet sich von den beiden Hauptbestandteilen ab: Perborat und Silicat. Seine "Erfinder" sind die Chemiker Dr. Hugo Henkel und Dr. Hermann Weber. Die Markenbekanntheit beträgt nahezu 100 Prozent (Quelle: ATP TNS Infratest).
  • 1907: Scheuerbrett ade! Persil kommt als erstes so genanntes selbsttätiges Waschmittel auf den Markt.
  • 1921: das rote Henkel-Oval erscheint erstmals auf der Persil-Packung.
  • 1922: die „Weiße Dame“ wird zur Werbe-Ikone.
  • 1959: mit Persil 1959 gelingt der Schritt vom Naturseifenprodukt zum synthetischen Waschmittel.
  • 1987: Persil flüssig,
  • 1994: Persil Mega Perls,
  • 1998: Persil Tabs
  • 2012: mit den Persil Caps setzen die Düsseldorfer weitere Branchenstandards bei der Entwicklung von Waschmitteln.