Signa-Insolvenz Galeria Karstadt Kaufhof vor Verkauf

Die Signa Retail Selection AG, Schweizer Tochter der insolventen Signa-Gruppe, hat mitgeteilt, bei Gericht eine Nachlassstundung zu beantragen und die Geschäfte geordnet abwickeln zu wollen. Zu der AG gehört auch die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof, die nun zum Verkauf stehen dürfte.

Donnerstag, 30. November 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Galeria Karstadt Kaufhof vor Verkauf
Bildquelle: Galeria-Karstadt-Kaufhof

Ziel sei, die Signa Retail Selection AG abzukoppeln und geordnet zu liquidieren, zitierte das Unternehmen seinen Verwaltungsratspräsidenten Christian Wenger. Das Geschäfte solle nun unabhängig von den Insolvenzen der restlichen Signa-Gruppe geordnet und transparent abgewickelt werden.

Das operative Geschäft der Warenhäuser werde durch das Gläubigerschutzverfahren nicht tangiert, heißt es in der Mitteilung, aus der das „Handelsblatt“ zitierte. Ein Galeria-Sprecher äußerte sich auf Nachfrage der Deutschen Presseagentur am Donnerstagmorgen nicht über einen möglichen Verkauf der Warenhauskette.

Mit einer Nachlassstundung kann ein Unternehmen einen Konkurs vermeiden und Sanierungsmaßnahmen ergreifen. Möglich ist auch ein teilweiser Schuldenerlass.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten