Anzeige

ProWein Neue Akzente

LEBENSMITTEL PRAXIS | 01. September 2010

Stimmungsbarometer ProWein: Besucherrekorde und ein guter Jahrgang machten die Messe zum Highlight.

Anzeige

Die Bilanz der Düsseldorfer ProWein fällt positiv aus: Mehr als 3.300 Aussteller und 36.000 Fachbesucher aus aller Welt nutzten das Treffen der internationalen Wein- und Spirituosenbranche für ihre Geschäfte. Die Messe konnte von der im Gegensatz zu anderen Ländern relativ stabilen Marktsituation in Deutschland profitieren. Als Themen standen unter anderem Fairtrade- und Bio-Weine, das 100-Jährige des VDP und natürlich der aktuelle Jahrgang auf dem Programm. Für den LEH neue Akzente setzte Schloß Wachenheim mit der Erweiterung der Range mit dem Faber-Wein in drei Sorten. Reh Kendermann nutze die Messe, um Pures Traubencuveé vorzustellen. Das Produkt soll sich als Alternative zu alkoholfreiem Sekt etablieren. Der kalifornische Weinproduzent Gallo hat den Markenauftritt von Turning Leaf überarbeitet und setzt künftig bei allen Rosé- und Weißweinen auf Schraubverschlüsse. Mit der 187-ml-Flaschen sollen die Kunden im LEH animiert werden die Gallo-Marken zu testen.


Bildergalerie


  1. Neuer Auftritt: Dirk Schultheis, Senior Marketing Manager bei E&J Gallo, stellt die neuen Etiketten vor.
  2. Sommerzeit: Die fränkischen Winzer präsentierten ihre leichten Sommerweine in einem Eisblock.
  3. Fairer Wein: Dr. Marc Steiner von Global Wines stellt das Logo der fairern Winzer vor. Das Pilotprojekt wurde mit der DLG entwickelt.
  4. Pause: Bei dem umfangreichen Angebot an Neuheiten der 3.300 Aussteller blieb kaum Zeit für eine Verschnaufpause.
  5. Riesling: Deutsches Aushängeschild bleibt der Riesling, der dieses Jahr kräftig vom Deutschen Weininstitut beworben wurde.