Tabakwaren Rauchfrei

EU-Kommissar verlangt schärfere Raucher-Gesetze, damit Zigaretten in Europa den Zuspruch verlieren.

Donnerstag, 21. Oktober 2010 - Sortimente
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Rauchfrei
Bildquelle: iStock Photo

Die Europäische Union setzt ihren Kampf gegen das Rauchen fort. Im kommenden Jahr sollen die Gesetze verschärft werden. Ziel: Das Rauchen soll in allen EU-Ländern weniger attraktiv und die Gesundheitsgefährdung reduziert werden. „Das Ideal ist ein rauchfreies Europa", erklärte der zuständige EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz, John Dalli, gegenüber der „Welt".

Wenn es nach dem Politiker geht, kommen im nächsten Jahr drastische Maßnahmen auf Tabakindustrie, Handel und Gastronomie zu. Dalli schlägt dem Bericht zufolge „eine maßgebliche Reduktion toxischer und süchtig machender Inhaltsstoffe in Zigaretten, wie Nikotin" vor. Darüber hinaus bestätigte er die Spekulationen der vergangenen Monate. Er denke darüber nach, Zigaretten noch schwerer zugänglich zu machen, indem sie nicht mehr sichtbar in einem Geschäft ausgestellt werden dürfen. Auch die Optik der Zigarettenverpackungen soll möglicherweise verändert werden. „Je einheitlicher und schmuckloser die Zigarettenverpackungen sind, desto besser. Die Zigarettenschachtel sollte künftig so schlicht aussehen, dass sie nicht zum Kauf verführt", so Dalli.

Außerdem könnten abschreckende Warnbilder und ausführliche Hinweise zu schädlichen Inhaltsstoffen auf den Verpackungen erscheinen. Der Kommissar spricht sich zudem für ein „komplettes Rauchverbot" in allen öffentlichen Räumen, Verkehrsmitteln und am Arbeitsplatz aus und lehnt Sonderregelungen in der Gastronomie ab.

{tab=Bild}
Zigarettenschachteln sollen künftig schlichter gestaltet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Produkte

Viel gelesen in Hersteller

HIT Produkte 2023

Im Gespräch - Hersteller