Convenience-Konzept Rollende Flotte von Supermärkten

Rund 25.000 Stammkunden erreicht die Flotte von Heikos rollenden Supermärkten wöchentlich.

Sonntag, 26. Mai 2013 - Sortimente
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Rollende Flotte von Supermärkten
Bildquelle: Hoppen

Heiko kommt mit den rollenden Supermärkten nicht nur aufs Land. Das Familienunternehmen aus Neuendorf (Eifel) bedient mit seinen Verkaufsfahrzeugen und 80 Verkaufsfahrern inzwischen mehr als 2.200 Gemeinden im Dreiländereck Belgien, Luxemburg, Deutschland (Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz). In 85 Prozent davon existieren keine Lebensmittel-Läden, Bäckereien oder Metzgereien mehr. Zunehmend werden auch die äußeren Stadtteile von Köln und Koblenz angefahren. Die Flotte umfasst 37 Thekenfahrzeuge (Heiko), 25 begehbare Verkaufswagen vom übernommenen, die mit einem breiteren Sortiment unterwegs sind, sowie sechs „Pausenflitzer“, die Büros, Schulen etc. mit Frühstück versorgen. Etwa 25.000 Stammkunden werden so wöchentlich erreicht. 250 Artikel bietet Heiko, rund 450 sind es bei den Frischdienstwagen. Schwerpunkte bilden Obst und Gemüse, Backwaren, Wurst, Käse, Eier. Rund 65 Prozent der Produkte stammen aus der Region.

Über veränderte Sortimente (Regionalität) sowie eine noch stärkere Frische-Orientierung sollen neue und jüngere Konsumenten erreicht werden.

Der Altersdurchschnitt liegt bei 73 Jahren. 90 Prozent der Kunden sind Frauen, die zum überwiegenden Teil Ergänzungskäufe machen. Zusätzlich orientiert man sich in die „Speckgürtel“ der Städte, die teilweise auch schon unter einer lückenhaften Nahversorgung leiden

Neue Produkte

Im Gespräch - Hersteller