Nestlé-Wagner Pizza soll krisenfest werden

Nestlé Wagner geht einen neuen Weg, um mehr Aufmerksamkeit am PoS zu erzeugen und damit die Kategorie Pizza krisenfester zu machen.

Sonntag, 06. November 2022 - Sortimente
Andrea Kurtz
Artikelbild Pizza soll krisenfest werden
Bildquelle: Nestlé Wagner

Der Wagner-Block wird künftig deutlich sichtbar. Was hat Sie zum neuen Design veranlasst?
Norbert Reiter (Foto):
Das Hauptziel ist: Wir wollen zeitgemäßer und frischer daherkommen. Es ist eine der wichtigsten Aufgaben von Markenführung, gerade von Marken für jedermann, wie es die unserige ist, immer wieder zu hinterfragen, ob die sehr breite Verwenderschaft sich nach wie vor mit einer Marke identifizieren kann. Unsere Marktforschungsstudien haben uns hier den Weg gewiesen, um gerade die jüngere Zielgruppe mehr in den Fokus zu nehmen. Ein zweites Ziel ist: unsere Qualität und unsere nachhaltigen Maßnahmen deutlich besser herauszustellen.

Was genau haben Sie verändert?
Das neue Design besteht aus einer modernen, klaren und aufgeräumten Verpackung. Wir bieten auf der Vorderseite, dem Facing, wie es neudeutsch ja immer heißt, unter der Dachmarke Original Wagner nur die relevantesten Informationen, wie das fast in Echtgröße abgebildete Produkt, die Produktrange, die Sorte und den Nutri-Score.

Und wie nutzen Sie die Rückseite?
Auf der Rückseite findet sich dann eine Fülle von Informationen, beispielsweise zu den Maßnahmen zur Klimaneutralität wie dem Einsatz von Grünstrom in der Produktion oder der Auswahl von Tomaten.

Wie genau soll das neue Design wirken?
Die Grundbotschaft von Original Wagner ist Authentizität. „Echt“ steht vorn groß auf der Verpackung und leitet uns ganz stark. Wir wollen zeigen: Wir sind eine echt gute Pizza. So soll nicht nur das Produkt klar rüberkommen, sondern wir wollen auch eine aufgeräumte Struktur in TK-Truhe und -Schrank schaffen.

Gibt es weitere Neuheiten im Zuge des Relaunchs?
Die Qualität ist für uns nach wie vor entscheidend: Daher werden wir zu 100 Prozent auf Mozzarella statt Edamer umstellen. Außerdem haben unsere Marktforschungen gezeigt, dass die Fans unserer Steinofen-Pizza vor allem klassische Varianten bevorzugen, während es für die User der Backfrischen auch etwas abwechslungsreicher und vielfältiger sein darf. Daher wird es Ende Oktober auch eine Steinofen-Margherita geben; Randsorten wie Fantastica, Pasta und Lachs-Spinat werden aus dem Sortiment genommen.

Ab wann und wie genau wird sich die neue Faltschachtel am PoS präsentieren?
Wir haben mit der Auslieferung der neuen Faltschachteln der beiden Marken Original Wagner Steinofen und Die Backfrische Anfang Oktober 2022 begonnen, sodass die ersten Pizzen ab Mitte Oktober im Handel erhältlich waren. Weitere Marken folgen sukzessive in den kommenden Monaten und im neuen Jahr.

Zur Person

Norbert Reiter hat zum 1. September 2021 den Vorsitz der Geschäftsführung der Nestlé Wagner GmbH übernommen. Reiter ist seit 1997 bei Nestlé und Pizza-technisch familiär vorbelastet: Seine Tochter liebt die Piccolinis über alles.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Im Gespräch - Hersteller