Start-up B. Just Bread Die zweite Stufe

Das Start-up B. Just Bread macht den nächsten großen Schritt: Eine bundesweite, crossmediale Kampagne stellt die Vollkornbrote der Gelsenkirchener vor.

Freitag, 29. Januar 2021 - Sortimente
Susanne Klopsch
Artikelbild Die zweite Stufe
Bildquelle: B. Just Bread

Seit rund einem Jahr ackert das Gelsenkirchener Start-up B. Just Bread verstärkt für seine Vollkornbrote: Social-Media-Kanäle wurden intensiv bespielt, im Handel Klinken geputzt. Das lief trotz der Pandemie ganz gut, wie etwa die starke Präsenz in den Regalen der Rewe West zeigt oder die Listungen bei Kaufland, Tegut oder Famila. „Die Brote passen in die Zeit“, sagt Brand Manager Marius Rupieper. „Sie sind dank Pasteurisierung bis zu 42 Tage haltbar, vegan und aus wenigen, hochwertigen Zutaten gebacken.“ Das Team um Rupieper und Geschäftsführer Björn Hautmann merkte im Laufe des Jahres: Da geht mehr.

2021 wird nun die zweite Stufe gezündet. Im Februar beginnt die crossmediale Kampagne „Die ungeschmierte Wahrheit“. Der Claim wird zunächst online breit publiziert. Als Startschuss, so Rupieper, stellt ein „bekannter Influencerkanal mit sechsstelliger Followerzahl“ die Kampagne vor, inklusive Gewinnspiel. Ziel sei, „die maximale Brand Awareness zu schaffen“. Grafiken auf Instagram und Facebook sollen der Zielgruppe plakativ Infos über die Sorten liefern. Auf der Business-Plattform LinkedIn macht eine Kampagne auf die Sorte „Vitamin B“ aufmerksam. Ziel ist laut Rupieper „eine Gesamtreichweite von drei Millionen Unique Usern im Kampagnenzeitraum Februar“. Temporär richten die Gelsenkirchener einen Onlineshop für die B.-Just- Bread-Brote ein, um sie für alle Verbraucher verfügbar zu machen.

Ab Mitte Februar sind bundesweit Großflächenplakate in den Städten gebucht, in denen die Brote von B. Just Bread im Handel erhältlich sind. „Zusätzlich haben wir Plakatflächen vor den Handelszentralen von Rewe, Edeka, Tegut und Bartels & Langness gebucht“, sagt Brand Manager Rupieper.

Und auch bei Rewe Nord wird die Vollkornbrotrange aufmerksamkeitsstark vorgestellt: Es gibt mehrere Aktionen in allen Märkten, die die Kunden direkt am PoS ansprechen.
Vor knapp einem Jahr hatte Geschäftsführer Björn Hautmann im LP-Gespräch selbstbewusst zu den Zielen für B. Just Bread gesagt: „Wir wollen in Deutschland in jedes Brotregal, wo es zur Marke passt.“ Der nächste Schritt folgt nun.