Hypermärkte Neue Standorte bringen Globus-Gruppe Wachstum

Die Globus Gruppe bleibt spartenübergreifend auf Erfolgskurs und schließt das Geschäftsjahr 2022/2023 mit einem Umsatz von 9,82 Milliarden Euro (plus 11,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) sowie einem EBIT von 486,2 Millionen Euro ab.

Mittwoch, 22. November 2023 - Handel
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Neue Standorte bringen Globus-Gruppe Wachstum
Bildquelle: Globus / Tobias Ebelshäuser

Neben einem starken operativen Ergebnis beinhaltet der Jahresüberschuss vor Steuern, Zinsaufwendungen und außerordentlichem Ergebnis (EBIT) einen Sondereffekt von 196,3 Millionen Euro aus der Hebung stiller Reserven für fünf Standorte im Rahmen einer Sale & Lease Back-Finanzierung. Das Geschäftsjahr bei Globus läuft vom jeweils 1. Juli bis zum 30. Juni des Folgejahres. Im Kontext steigender Energie- und Verbraucherpreise sowie einer wachsenden Kaufzurückhaltung konnten die Globus Baumärkte ihren Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres halten (plus 0,3 Prozent).

Die Globus-Hypermärkte verzeichnen insbesondere durch die Eröffnung neuer Standorte sowie deutliche Umsatzsteigerungen in den eigenen Produktionen einen Zuwachs von 14,8 Prozent. Dazu berichteten im Rahmen eines gemeinsamen Marktrundgangs durch die Globus Markthalle Saarbrücken-Dudweiler am heutigen Mittwoch Matthias Bruch, Sprecher der Geschäftsführung Globus Gruppe, Nico Andres, Geschäftsführer Finanzen Globus Gruppe,  sowie Thomas Hewer, Sprecher der Geschäftsführung Globus Markthallen. Der Standort Dudweiler ist einer von insgesamt 16 ehemaligen Real-Märkten, die Globus in den vergangenen drei Jahren - neben zwei weiteren Expansionsstandorten in Eschborn und Neunkirchen - an den Markt gebracht hat.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr hat gezeigt, dass wir uns mit unserem einzigartigen Globus-Konzept auch in einem gesamtwirtschaftlich sowie geopolitisch anspruchsvollen Umfeld gut behaupten und als Gruppe starke Ergebnisse erwirtschaften können,“ betonte Matthias Bruch, Sprecher der Geschäftsführung und fügte hinzu: „Wir konnten viele neue Kunden für uns begeistern und deutlich an Umsatz hinzugewinnen, vor allem durch die Integration der Real-Standorte in Deutschland, aber auch durch die Eröffnung von weiteren Groß- und Kleinflächen.“

Mit der Implementierung einer länder- und bereichsübergreifenden Infrastruktur bündelt die Globus Gruppe künftig alle Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit, um insbesondere auf den Feldern, die zum Kern des Unternehmens gehören, eine besondere Schlagkraft zu entfalten und wesentliche Beiträge leisten zu können. „Als Familienunternehmen in der sechsten Generation betrachten wir Nachhaltigkeit und die Übernahme von Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen als ganz wesentlichen Teil unseres Selbstverständnisses“, so Matthias Bruch. Vier Fokusthemen - Mensch, Produktion & Produkt, Grüne Energie sowie Umwelt & Umfeld – dienen dabei als Leitplanken. Ein Fokusfeld ist die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Dem Anspruch folgend, so wenig „food waste“ wie möglich zu produzieren, ergreife Globus in seinen Markthallen bereits jetzt verschiedenste Maßnahmen von der Ganztierverarbeitung in den Fachmetzgereien, einer sich ständig weiterentwickelnden, bedarfsgerechten Disposition über Vermarktungskonzepte MHD-gefährdeter Ware bis hin zu Markthallen-internen Warenkreisläufen zur Weiterverarbeitung noch verkehrsfähiger Lebensmittel.

Neue Produkte

Viel gelesen in Handel

Supermarkt des Jahres 2023

Fleisch-Star 2024 Videos

Weil Branchenbeste mehr erreichen!

Nachhaltigkeit

Handel Management

Ladenreportagen

Personalien Handel

Im Gespräch

Neue Läden

Warenkunden

LP.economy - Internationale Nachrichten