Spirituosen Verbund: Und es lohnt sich doch - Interview mit Stefan Zizek

Dass Verbundplatzierungen mit der richtigen Strategie durchaus starke Zuwächse generieren können, beweist Rewe-Marktleiter Stefan Zizek mit der Paarung Eierlikör und frische Erdbeeren.

Donnerstag, 02. August 2012 - Getränke
Reiner Mihr, Tobias Dünnebacke
Artikelbild Verbund: Und es lohnt sich doch - Interview mit Stefan Zizek
Bildquelle: Belz, Stefan Zizek/Rewe

Inhaltsübersicht

Marktleiter Stefan Zizek bewertet die Aktion auf seine Art: Die Aktion mit Verpoorten sei eine sehr gute gewesen. „Je mehr Aufwand du betreibst, umso größer der Erfolg. Ohne Fleiß keinen Preis!“.

„Den Nerv der Kunden getroffen"
Interview mit Stefan Zizek

Worauf sollte bei einer Verbundaktion geachtet, was sollte vermieden werden?
Verbundaktionen müssen der Jahreszeit angepasst und sinnig sein. Wie Erdbeeren und Tortenböden oder Spargel und Sauce Hollandaise. Vorteilhaft ist es auch, wenn eine Verbundaktion originell aufgebaut und präsentiert wird, somit verführt sie den Kunden zum Einkauf! Vermieden werden sollte, dass Artikel keinen Zusammenhang haben oder im Bezug auf die Saison unangemessen sind. Natürlich sollte man seinen Kundenkreis auch kennen um abschätzen zu können, ob die Aktion einen Erfolg hat oder nicht.

Welche Rolle spielt dabei der Preis?
Bei einer Verbundaktion spielt der Preis eine untergeordnete Rolle. Es wird ein Impuls geschaffen und dem Kunden gesagt, „wenn du Erdbeeren einkaufen wirst, brauchst du bestimmt auch einen Tortenboden oder einen Tortenguss". Natürlich kann man auch neue Impulse schaffen, so wie wir es mit Verpoorten getan haben. Wenn der Kunde Lust darauf bekommt, schaut er erst einmal nicht so genau auf den Preis.

Wie wichtig ist die Attraktivität der Infobroschüren, Rezepte und Give-aways?
Das Wichtigste überhaupt an einer Verbundaktion ist natürlich die Attraktivität des Aufbaus. Je mehr Rezepte und Infos man anbringt, natürlich im angemessen Rahmen, umso mehr macht man den Kunden darauf aufmerksam. Am Erfolg versprechendsten ist eine aktive Verkostung. Sie ist in meinen Augen sogar Pflicht, wenn man neue Impulse an den Kunden bringen will.

Wie bewerten Sie die aktuelle Aktion?
Sehr positiv! Wir konnten den Absatz aller im Verbund angeboten Artikel erheblich steigern und haben mit der Verbundaktion den Nerv der Kunden getroffen.

„Weibliche" Spirituose
Eierlikör verzeichnet im Spirituosenmarkt eine positive Entwicklung und kann die größte Käuferreichweite in dieser Warengruppe vorweisen. 13,3 Prozent aller deutschen Haushalte (13,5 Millionen) kaufen dieses Produkt. Das ist mehr als bei Halbbitteren, Softspirituosen oder Wodka.

Eierlikör ist außerdem die „weiblichste" aller Spirituosen hierzulande: Die Verwender von Verpoorten sind zu 60 Prozent Frauen.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

News in Getränke