Anzeige

Convenience-Konzept XXL-Format für Convenience

Lebensmittel Praxis | 27. Mai 2013
Convenience-Konzept: XXL-Format für Convenience

Bildquelle: 90 Grad

90 Grad heißt ein Pilotmarkt in Hagen mit Nahversorger-Qualitäten. Großhandelspartner ist die Rewe Dortmund.

Anzeige

In der westfälischen Stadt Hagen, inmitten eines Wohngebietes an der Leiblstraße, bietet der Convenience-Store 90 Grad ein Nahversorgerangebot, das beinahe Supermarktniveau erreicht. Und das von morgens 6 Uhr bis Mitternacht. Unter dem Slogan „um die Ecke – mittendrin“ hat Geschäftsführer Kolja-Eric Rüßmann im November 2012 den Convenience-Shop im XXL-Format eröffnet. Großhandelspartner ist die Rewe Dortmund, die auch beim Shopkonzept mitgewirkt hat. Rund 6.000 Artikel führt der Markt nach eigenen Angaben. Die Rewe-Sortimente mit großem Anteil der Eigenmarken bilden den Schwerpunkt. Hinzu kommt eine breite Auswahl an Rüma-Feinkostartikeln (Rüßmann, Hagen) Neben Lebensmitteln, gekühlten Salat- und Obstmischungen sowie Chilled Food in einer eigenen Truhe, Süßwaren, einer breiten Auswahl an Getränken, darunter viele verschiedene gekühlte Dosenbiere, finden die Kunden hier auch ein großes Drogeriesortiment, Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel, Haushaltsartikel, Presseerzeugnisse, Tiernahrung, Kleintierbedarf und Gartenzubehör sowie Saisonware. Anfang Mai beispielsweise waren dies Blumenerde sowie Grillkohle und -zubehör. Die Preise sind für einen Convenience-Shop mit ultralangen Öffnungszeiten verbraucherfreundlich auf durchgehend niedrigem Supermarktniveau angesiedelt. Obendrein gibt’s Treuepunkte.