Tiefkühlkost „Der Fokus liegt klar auf Nuii“

Stieleis (Sticks) und kleinere Becher (Tubs) sind im Eissegment trendy. Froneri Schöller lanciert passend dazu eine große Kommunikationskampagne für die Marken Nuii und Milka.

Mittwoch, 09. Juni 2021 - Sortimente
Andrea Kurtz
Artikelbild „Der Fokus liegt klar auf Nuii“
Bildquelle: sdecoret

Die Kunden haben weiterhin Lust auf Eis, auch wenn es derzeit weniger das Stieleis ist, das man gern nach draußen mitnimmt oder als Nachtisch im Restaurant verzehrt“, beschreibt der neue Direktor Marketing bei Froneri Schöller, Sung-Hun Choi. „Der Out-of-home-Markt hat für uns, wie bei allen in der Branche, sehr gelitten, diese Verluste sind einfach da.“ Doch dagegen gebe es im gesamten Bereich Handel ein starkes Wachstum. „Natürlich können diese Raten den Einbruch im Außer-Haus-Geschäft nicht komplett kompensieren.“ Aber es handele sich um deutlich mehr als nur ein kleines Trostpflaster.

Klassiker im Allzeit-Trend
Familien- und Multipackungen sind dabei der stärkste Wachstumsbereich im Lebensmittelhandel. Bei den Familienpackungen punkten vor allem die klassischen Sorten. „Der deutsche Konsument greift zwar gern zu den Klassikern wie Vanille oder Schoko, probiert aber ebenso gern auch mal was Neues“, erklärt Choi. In diesem Jahr sei bei den Schokofreunden die Triple-Choc-Variante (Mövenpick) stark. Für die jüngeren Schoko-Liebhaber präsentiert Froneri zwei neue Milka-Tubs, die auch erstmalig kommunikativ unterstützt werden. Auf der anderen Seite würden sich die traditionellen Obstsorten wie Joghurt-Aprikose (Landliebe) oder Schwarze- Johannisbeere-Joghurt (Mövenpick) als Renner herauskristallisieren.

Bei den Multipacks ist es die neue Nuii-Sorte, die schon jetzt erfreulich laufe – wegen der trendigen Kombination aus Karamell und Nuss-Stückchen (Caramel White Chocolate & Texan Pecan). Dies wird zusätzlich mit einer breit angelegten Kommunikationskampagne, unter anderem auch im TV, unterstützt. „Unser Ziel ist es, über verschiedene Kanäle eine Milliarde Kontakte zu erreichen“, so Choi zur größten Aktivierung seit dem Launch der Marke vor zwei Jahren. „Wir sehen natürlich den Trend zu veganen oder mit Protein angereicherten Eissorten“, sagt Choi. Die Frage sei aber, wann es für einen großen Markenartikler Sinn mache, mit Innovationen in diese Nischen einzusteigen. „Das beobachten wir genau.“

Kinder: Zielgruppe für Wassereis
„Bei Kindern gibt es klare Ernährungsziele“, betont Choi. Froneris Kindereisprodukte entsprechen daher den sogenannten „Created for Kids“-Richtlinien. „Das bedeutet, die Produkte sind speziell an die Anforderungen von Kindern angepasst – mit angemessenen Portionsgrößen, natürlichen Aromen und, wo möglich, Zutaten aus Früchten.“ Zusätzlich dazu prüfe man intern die Umsetzung des Nutri-Scores, der gerade bei Kinderprodukten eine wertvolle Orientierungshilfe biete.

Grundsätzlich seien Kinder eher Fans von Wassereis – Erwachsene würden eher cremigere Milcheissorten bevorzugen. Deshalb hat Froneri die Range Pirulo etabliert, zu der beispielsweise Frutti oder auch die jüngst eingeführte Erdbeere in Obstspieß-Optik gehört. „Der Markt für Kinder wächst“, so Choi.

Neue Produkte

Im Gespräch - Hersteller