Anzeige

Wintergrillen Der Wurstmann, der nie schläft

Jens Hertling | 09. Oktober 2020
Wintergrillen: Der Wurstmann, der nie schläft
Bildquelle: Jens Hertling

Zu Besuch beim Neuberliner Metzger Simon Ellery. „The Sausage Man Never Sleeps“ ist Produzent von kreativen Bratwürsten.

Anzeige

Den Pokal für den werbewirksamsten Namen hätte der Neuseeländer Simon Ellery  schon längst gewonnen – wenn es ihn geben würde. „The sausage man never sleeps“ heißt übersetzt „Der Wurstmann, der nie schläft“. Preisverdächtig sind aber auch seine originellen Wurstkreationen. Der Metzger Simon Ellery erfindet in Berlin-Kreuzberg jeden Tag die Bratwurst neu. Heute ist er einer der angesagtesten Metzgermeister in Berlin. Der Neuseeländer ist mitsamt seiner Begeisterung für Fleisch nach Berlin gekommen und ist in der deutschen Hauptstadt aus Berufung – wie er sagt – zum Fleischermeister geworden.

Vom Fleischwolf zum Erfinder
Die Idee zu dieser Geschäftsidee kam ihm bei einem Flohmarktbesuch, bei dem er für wenig Geld einen Fleischwolf erstand. Zu Hause experimentierte er damit und kombinierte neue Aromen. Produziert wird in den Hinterräumen einer kleinen Metzgerei. Das Fleisch bezieht Simon Ellery übrigens von der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall.
Neben Frühstücksspeck stellt Simon Ellery die britische Blutwurst Black Pudding her und natürlich Bratwürste. Die deutschen Rezepturen hat Simon Ellery aber verfeinert. „Die deutsche Bratwurst finde ich interessant, sie ist aber ausbaufähig.“ Früher hat Simon Ellery mit Muskat oder Nelke experimentiert - ohne großen Erfolg allerdings.

Aprikose mit Haselnuss, Jalapeño mit Cheddar und Apfel-Salbei
Zurzeit empfiehlt der „Sausageman“ Aprikose mit Haselnuss, Jalapeño mit Cheddar und Apfel-Salbei. Fühlt er sich als Erfinder? „Ja. Ich stelle Produkte her, die man hier sonst nicht bekommen kann. Daher konkurriere ich nicht mit deutschen Metzgern“, sagt Ellery.

Der Metzger produziert Bratwurst, betreibt Stände auf Food-Märkten und gibt Workshops. Er beliefert zudem Restaurants und veranstaltet Wurstkurse. In der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg bietet er neben den Jalapeño-Cheddar-Knackern und französischer Cajun Style Wurst auch trocken gepökelte und kalt geräucherte Schinkenstreifen an. Seine Firma hat der gebürtige Neuseeländer „The sausage man never sleeps“ genannt. So hieß ein Song, den Simon Ellery in seiner Londoner Zeit geschrieben hat.