Anzeige

Süßwaren Naschfans wollen Gesundes

Andrea Kurtz | 26. August 2020
Süßwaren: Naschfans wollen Gesundes
Bildquelle: Hej

Hej setzt bei Riegeln auf Natürlichkeit und deckt so den wichtigsten Snack-Trend ab.

Anzeige

„Die schmecken verdammt gut“, sagt mein Mann, der Radfahrer. Seit er vor drei Jahren begonnen hat, intensiv Rennrad zu fahren, ist er für mich zum Tester der zahlreichen Hafer-, Protein-, Nuss oder sonstigen Riegel geworden. Der zur ISM vorgestellte Hej-Crispy-Riegel, der erste Schokoladen-Proteinriegel ohne Zuckerzusatz, Kollagen, Palmöl, künstliche Aromen oder Farbstoffe, traf voll seinen Geschmack – und den vieler Edeka-, Rewe-, Globus-, Real-, Müller-, Citti- und Budnikowsky-Kunden, denn dort ist das Unternehmen bisher gelistet. Bei dm gibt es Hej seit Mitte Februar; der Nussriegel ist seit März bei Alnatura zu finden. Auch Reformhäuser verkaufen Hej – wegen des Naturgedankens. Daneben führt das Unternehmen einen erfolgreichen Onlineshop sowie eine große österreichische Fangemeinde seit der Listung beim Handelsunternehmen Bipa 2016.

Das Hamburger Start-up Hej hat den Ansatz Sportlerernährung mit Protein konsequent entwickelt und will mit Pulver für Drinks, Müsli und Riegeln jedem „gesunde Ernährung leichter machen“, erklärt einer der Gründer, Johannes Zerger. „Wir wollten aber bewusst nicht das Image des Pumpers erfüllen, sondern lifestyliger und natürlicher daher kommen.“ So entstand auch der Name Hej; dieser soll „sympatisch, schwedisch, natürlich“ wirken.

Neue Sorten in der Pandemie
Seit Mitte März 2020 wurde das Sortiment mit den drei neuen Geschmacksrichtungen Blueberry Chocolate, White Chocolate Strawberry und Cookie Dough erweitert. „Durch den generierten hohen Proteingehalt in den Crispy-Riegeln ist der Heißhunger auf Süßes für längere Zeit gestillt, ohne den Blutzuckerspiegel in die Höhe zu treiben“, erläutert Gründer Zerger den wichtigsten Produktvorteil.

Auch während der Corona-Krise war Hej mit den Abverkäufen zufrieden – Sport getrieben wurde ja. Der Außendienst hatte die Riegel verschickt, ergänzt durch Überraschungs-Probierpakete für die Mitarbeiter im Handel. „Die Menschen haben ja auch im Lockdown weiter Sport getrieben“, so Zerger.
Nervennahrung fürs Pflegepersonal: Hej brachte dringend benötigte Power.