Anzeige

Anuga - Frozen Food Ein Abend für die TK-Branche

Lebensmittel Praxis | 07. Oktober 2013
Anuga - Frozen Food: Ein Abend für die TK-Branche

Bildquelle: Shutterstock

Podiumsdiskussion und Netzwerken: Im Rahmen der Anuga Frozen Food steht der Montagabend ganz im Zeichen der Wertschöpfung für Tiefgekühltes.

Anzeige

Alle reden über ihre Frischeabteilungen. Wir nicht (nur): Im Rahmen der Anuga Frozen Food veranstalten Lebensmittel Praxis, Deutsches Tiefkühlinstitut und Koelnmesse einen Abend für die TK-Branche. Treffpunkt ist am Montag, 7. Oktober, ab 18.45 Uhr im Congress Centrum Ost der Koelnmesse der Offenbachsaal.

Besonderer Höhepunkt wird die Podiumsdiskussion sein: „TKK im Wettstreit mit den Frischeabteilungen – fehlt es der Tiefkühlabteilung an Attraktivität?“. Es diskutieren Jörg Müller, Rewe-Kaufmann aus Neuwied und u. a. Vizepräsident des Bundesverbandes des Deutschen Lebensmittelhandels (BVL), Tobias Höptner, Spartenleiter Mopro, TK, SB-Wurst sowie Prebake bei der Edeka Minden-Hannover, als Vertreter des Handels. Die Industrie repräsentieren Michael Litzke, Hauptabteilungsleiter Zentralverkauf TK bei Dr. August Oetker Nahrungsmittel, sowie Mathias Poller, Head of Trademarketing bei Iglo. Es moderieren Reiner Mihr, Chefredakteur Lebensmittel Praxis, und Jörg Rüdiger, Chefredakteur minus 18.

Als Diskussionsgrundlage dient eine Blitzumfrage der Lebensmittel Praxis, die wir im Sommer unter 650 Händlern durchgeführt haben. Dabei zeigt sich: Es gibt noch Potenzial nach oben für eine Abteilung, die nach überwiegender Meinung der Händler (70 Prozent) durch bauliche Maßnahmen wie Beleuchtung oder Farbgebung aus dem Gesamtsortiment herausragen kann. Dabei sehen die meisten Händler (62,7 Prozent) im Sortiment TKK die Frische als einen großen Trend widergespiegelt. Erfreulich ist, dass es für fast 53 Prozent der Befragten nicht besonders schwer ist, Mitarbeiter für die Arbeit in der TK-Abteilung zu motivieren.

Für jeden zweiten Lebensmittelhändler bekommt die tiefgekühlte Kost allerdings kräftig Konkurrenz durch Convenience aus dem Kühlregal, die Ultrafische und verzehrfertige Snacks.

Von der Industrie wünschen sich die Händler mehr Engagement: Fast 85 Prozent der Befragten hätten gerne mehr Unterstützung bei verkaufsfördernden Aktionen. Und fast 65 Prozent halten die Aufklärung der Endverbraucher durch die Industrie vor allem in Sachen Nachhaltigkeit für ausbaufähig. Es gibt also genügend Diskussionsstoff am 7. Oktober in Köln. Seien Sie dabei!

Frozen Food 2013
  • Montag, 7. Oktober, ab 18.45 Uhr
  • Koelnmesse, Congress-Centrum Ost, Offenbachsaal, Köln
  • Top-Entscheider aus Handel und Industrie tauschen sich über Perspektiven und Potenziale der Branche aus
  • Podiumsdiskussion
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine gültige Anuga-Eintrittskarte ist allerdings Voraussetzung!
  • Info: Koelnmesse, Arnd Krause, Tel. 0221 / 821-3618; E-Mail: a.krause@koelnmesse.de