Anzeige

Rach testet Produkte des Jahres 2013 Rach getestet: Zutaten klar kommunizieren

Lebensmittel Praxis | 16. August 2013

Mit seinem „Rach getestet“-Siegel möchte Christian Rach dem Verbraucherwunsch nach mehr Lebensmittelklarheit nachkommen. Er testete daher einige Siegerprodukte der Verbraucherwahl „Produkt des Jahres“ der LEBENSMITTEL PRAXIS nach den Kriterien seines Siegels. Letztes Produkt dieser Serie: Bertolli Toscana Classico Pastasauce.

Anzeige

Heutzutage muss die Zubereitung einer Mahlzeit vor allem schnell und einfach sein. Deshalb nehmen sich nur wenige noch Zeit, um mit frischen Zutaten selbst zu kochen. Stattdessen greifen Verbraucher immer öfter zu Convenience-Food. Doch beim Kauf von Fertigprodukten sind sie oft verunsichert, weil sie die Qualität der enthaltenden Zutaten nicht erkennen können. Zudem sorgen sie sich vor künstlichen Geschmacksverstärkern und Aromastoffen. Für 66 Prozent der Verbraucher ist daher eine klare Zutatenbezeichnung bei industriell gefertigten Produkten besonders wichtig, das ergab eine aktuelle Forsa-Umfrage.

Mit dem „Rach getestet“-Siegel möchte Christian Rach in Zusammenarbeit mit SGS Institut Fresenius Verbraucher dabei unterstützen, eine einwandfreie Qualität bei Convenience-Produkten erkennen zu können. Dafür testete er die Pastasauce Classico Toscana von Bertolli nach den Kriterien seines Gütesiegels.

Um die einwandfreie Zusammensetzung der Sauce gewährleisten zu können, wird sie in den Lebensmittellaboren von SGS Institut Fresenius umfangreich bei mikrobiologischen und sensorischen Untersuchungen geprüft. Zudem wird die Sauce auf Zusatzstoffe wie künstliche Farb- und Konservierungsstoffe getestet. Dabei wird sichergestellt, dass die Inhaltsstoffe den gesetzlichen Anforderungen entsprechen und zudem vollständig und korrekt auf der Verpackung deklariert werden. „Aus Laborsicht sind Fertigprodukte relativ anspruchsvoll in der Analyse und Ergebnisbewertung. Sie werden daher – sofern möglich – in ihre einzelnen Zutaten zerlegt oder sehr aufwändig in ihrer Gesamtheit untersucht“, erklärt Ricarda Methner, Teamleader Consumer Testing Services Food bei SGS Institut Fresenius.„So konnten wir bei der Bertolli Toscana Sauce eine einwandfreie Zusammensetzung und eine richtige Kennzeichnung des Produktes feststellen.“

Doch für die Auszeichnung mit dem „Rach getestet“-Siegel muss die Sauce Christian Rach zudem geschmacklich überzeugen. Beim Essen unter Freunden verkostet er sie persönlich. Die Sauce meistert auch diesen Test: „Die Pastasauce Toscana von Bertolli besteht nur aus Zutaten, mit denen ich auch selbst eine Sauce kochen würde“, meint Rach, „diese Fertigsauce zeigt mir, dass es auch industriell gefertigte Produkte gibt, die ohne künstliche Farbstoffe und Konservierungsstoffe wunderbar schmecken können. Die Verbraucher müssen sie nur erkennen können. Händler sollten das für sich nutzen und am PoS auf eine einwandfreie Zusammensetzung bei Convenience-Produkten aufmerksam machen.“

Informationen zur Initiative und weitere Produkte, denen Christian Rach sein Siegel verliehen hat, finden Sie auf der Webseite www.christianrach.de/rach-getestet.

Wissenswertess von SGS Institut Fresenius
Convenience Produkte stellen hohe Anforderungen an die Qualitätsprüfung: Um die Qualität des Endproduktes gewährleisten zu können, muss sichergestellt werden, dass bereits die gelieferten Rohstoffe einwandfrei sind und keine unerwünschten Rückstände wie Pestizide oder andere Kontaminanten enthalten. Ein kontrolliertes Lieferantenmanagement ist daher entscheidend. Dafür arbeiten immer mehr Hersteller mit unabhängigen Prüfinstituten zusammen, die entlang der gesamten Lieferkette die Produktsicherheit überwachen und bestätigen.