Kältetechnik Mehr Kälte auf die Fläche bringen

Teil drei unserer Übersicht über aktuelle Standards bei Kühlmitteln, Kühltheken und Tiefkühltruhen (oder Schränken). Hier geht es vor allem um die neueste Generation von Möbeln.

Mittwoch, 25. Oktober 2023 - Sortimente
Dagmar Schumann und Andrea Kurtz
Artikelbild Mehr Kälte auf die Fläche bringen
Bildquelle: Mirco Moskopp

Energieeffizienz und Investitionen in erneuerbare Energien werden auch für den Handel immer drängender, und eine ganzheitliche Betrachtung gewinnt an strategischer Relevanz“, betont die EHI-Studie „Energiemanagement im Einzelhandel 2022“ in aller Nachdrücklichkeit. Immer wichtiger würden dabei wirtschaftlich realisierbare, nachhaltige und technisch umsetzbare Lösungen. So auch bei der Wahl der richtigen Lösung für die Kühltechnik im Markt.
Aufgefallen sind uns mehrere Anbieter. So wartet der Kühlmöbel- und Kältetechnik-Spezialist Hauser mit zwei hochwertigen Produktinnovationen auf. Der vollverglaste Mirengo RMG03 Total View, ein Tiefkühlschrank, sorgt dank transparenter Infinity-Türen und stylischem Design für perfekte Warenpräsentation und mehr Flächenproduktivität. Durch optimierte Luftführung, energiefreie Premium-Glastüren und leistungsstarke Energiesparventilatoren erzielt der Schrank hohe Energieeffizienz.

Besonders flexibel ist das Wandkühlregal Remeta RE02. Dank seines vielfältigen Baukastensystems passt es sich jedem Ladenkonzept an. Mit seiner klaren Linienführung, mehr nutzbarer Fläche und dem hochwertigen Design ziehe es alle Blicke auf sich, so der Hersteller. „Unsere innovativen Kühlmöbel und umweltfreundlichen Kälteanlagen verbinden maximale Flexibilität und Wirtschaft-lichkeit mit hoher Energieeffizienz“, sagt Markus Lichtenwallner, Director Sales International Hauser GmbH.

Produktpräsentation zählt
Mit Tecto IS7 stellt Viessmann Refrigeration Solutions eine Tiefkühlinsel vor, die eine um 15 bis 45 Prozent bessere Energieeffizienz im Vergleich zu anderen Produkten im Markt bietet, so teilt das Unternehmen mit. Dank der Möbelstruktur in Kombination mit der hervorragenden Isolierung und der Auswahl an energieeffizienten Komponenten auf der einen, großer Glasflächen, elegantem Design mit um 20 Prozent größerem Gesamtvolumen und verschiedenen Beleuchtungsoptionen auf der anderen Seite, würden erstklassige Energiebilanz und attraktive Produktpräsen-tation bestens vereint.

Dem IS7-Angebot von Tecto werden demnächst weitere Produktmodelle folgen mit dem Ziel, die energieeffizienteste Produktreihe im Markt zu sein. „Das Entwicklungsteam hat bemerkenswerte Arbeit geleistet, um die Energieeffizienz zum Maßstab für alle anderen zu machen, was auch ein großer Vorteil für unsere Kunden ist“, so Frank Winters, CEO von Viessmann Refrigeration Solutions.

Semi-Plug-in: einfach und schnell
Auf Propan statt CO2 setzt die Semi-Plug-in-Technologie (SPI), von der sich über Jahre die Meinung hielt, sie sei weniger energieeffizient als die Remote-Technologie.

Doch gerade im Spannungsfeld der heutigen Herausforderungen hinsichtlich Energieversorgung und Fachkräftemangel hat sich gezeigt, dass diese Technologie die zukunftsorientierteste und sicherste Lösung für gewerbliche Kälteanlagen sei, so AHT Cooling Systems auf der Euroshop 2023. Die Kälteanlagen bestehen primär aus Kühlmöbeln und Kühlraumaggregaten mit in sich hermetisch geschlossenen Kältekreisläufen, die mit dem klimafreundlichen Kältemittel Propan R290 betrieben werden. Deren Abwärme, definiert durch die Summe an Verflüssigerleistungen, wird durch einen gemeinsamen Kühlwasserkreislauf mit einem Polypropylen-Glykol-Wassergemisch abgeführt. Die Wärmeabgabe im Semi-Plug-in-System erfolgt über einen wassergekühlten Verflüssiger.

Der zentrale Teil des Systems ist der Wasserkreislauf, der jedes Kühlmöbel mit Kaltwasser versorgt. Die Wärme wird durch den Wasserkreislauf aus dem System transportiert und über einen Trockenkühler (üblicherweise auf dem Dach) abgeführt. Diese Energie steht bei Bedarf für Wärme-Rückgewinnung zur Verfügung. Die Semi-Plug-in-Einheiten werden als werksseitig hermetische Einheiten in die Kühlmöbel eingebaut, was geringe Leckraten der Systeme garantiert. Die Installation wird vereinfacht, da die Einheiten werksseitig befüllt sind und nur noch Strom und Wasser benötigen. Ein Maschinenraum ist nicht notwendig.

Anzeige

Rübenzucker

Nature Love wächst stärker als NEM-Markt

40 % Wachstum im stationären Handel, 50 % Umsatzplus – und Nature Love geht weiter voran, mit Gummies, Healthy Snacks, Superfood und mehr. Mehr erfahren

Neue Produkte

Viel gelesen in Hersteller

HIT Produkte 2023

Im Gespräch - Hersteller