Anzeige

Weihnachtsgeschäft Feines auf dem Teller

Wibke Niemeyer | 26. August 2020
Weihnachtsgeschäft: Feines auf dem Teller
Bildquelle: Getty Images

An Weihnachten wird nicht nur genascht, sondern auch herzhaft gegessen. In Windschatten der Festtagsbraten wird mehr feinköstlich experimentiert.

Anzeige

Diesem Trend folgt der Lebensmitteleinzelhandel seit Jahren mit Premium-Eigenmarken. Mit „Rewe Feine Welt“ bietet der Handelskonzern ganzjährig ein Premium-Sortiment an. „Die verarbeiteten Produkte basieren auf hochwertigen Rezepturen, die oft mit besonderen Herstellungsverfahren oder in Handarbeit erzeugt werden sowie aus ausgewählten Regionen weltweit stammen“, berichtet Sprecher Thomas Bonrath.

Das Premium-Sortiment umfasst etwa 200 Produkte, von Fleisch und Geflügel über Eis und Käse bis hin zu Brot und Backwaren, seit 2017 auch Obst und Gemüse. Teile der verarbeiteten, ungekühlten Produkte werden oftmals zusammen oder im Gondelkopf platziert. Mopro- sowie O & G-Artikel sind in die Warengruppe integriert. „Vor allem zu den Festtagen werden einige zusätzliche Produkte ins Sortiment genommen und die Eigenmarke stark beworben“, sagt Bonrath. Gleiches gelte für die Märkte, wobei es auch am Point of Sale individuelle Aktionen wie Verkostungen gäbe.

Gourmet bei Aldi, Deluxe bei Lidl
Aldi Nord und Aldi Süd bieten gemeinsam unter der Eigenmarke „Gourmet Finest Cuisine“ Premium-Speisen für die Festtafel zu besonderen Anlässen wie Weihnachten an. „Besonders beliebt bei Aldi Nord sind zum Beispiel Tiefkühl-Fleischartikel wie Entenbrust und Knusperente. Bei Aldi Süd wird neben verschiedenen feinen Desserts und Saucen Tiefkühl-Fisch stark nachgefragt“, teilt Pressesprecherin Carina Loose mit.

Ebenfalls zu Weihnachten bringt der Discounter Lidl in seiner Edelproduktreihe „Deluxe“ in Position, ausgewählte Köstlichkeiten wie Hirschgulasch, Belgische Pralinen oder Büffelmozzarella. Diese sind in den Filialen im Aktionsbereich platziert.

Neben Wild und Rind ist Geflügel ein beliebtes Festessen. Ente wollen laut Statista-Umfrage 25 Prozent der Deutschen auf den Tisch bringen, bei 22 Prozent gibt es Gans. Der Edeka-Markt Honsel aus Dorsten hat das ganze Jahr über Gänse, Gänsebrust, Ente und Wild in den Tiefkühltruhen. Zu den Festtagen ist die Nachfrage hoch.

Früh anfangen lohnt sich
Wer ein stressfreies Fest feiern möchte, der fängt am besten früh mit den Vorbereitungen an. Nicht nur beim Lebensmitteleinkauf, sondern auch beim Besorgen der Weihnachtsgeschenke. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Censuswide im Auftrag von Ebay Advertising hat sich jeder dritte Deutsche (33 Prozent) dieses Jahr vorgenommen, wesentlich früher mit der Weihnachtsplanung zu beginnen. 34 Prozent will noch vor Dezember alle Weihnachtseinkäufe erledigt haben. Knapp jeder Fünfte (16 Prozent) hat sogar schon jetzt die ersten Präsente gekauft.