Anzeige

Fruit Logistica Frische Ideen

Andrea Kurtz | 10. März 2020
Fruit Logistica: Frische Ideen
Bildquelle: Charles Yunck

Die Fruit Logistica in Berlin ist riesig. Entsprechend auf- wendig ist das Entdecken neuer Produkte und Trends. Wir versuchen dennoch eine Übersicht.

Anzeige

Wenn Anfang Februar in Berlin zur Fruit Logistica wirklich alle Messehallen bespielt werden (ok, aus aktuellem Anlass war die Halle mit den chinesischen Anbietern nahezu leer), macht der Besucher so manchen Kilometer: Er sieht Erzeugergemeinschaften aus der ganzen Welt, Hersteller von Verpackungen oder Sortiermaschinen, Logistikunternehmen, die von der Obstkiste bis zum Schiffscontainer alles zeigen, sowie die großen Markenartikler wie Chiquita, Dole Fresh Fruit, Fyffes, Landgard und viele mehr.

Doch die Trends werden – trotz der großen Fülle – schnell klar. 2020 stand die Messe für die Fachbesucher aus 130 Ländern unter dem Zeichen der Nachhaltigkeit. Das schließt Verpackungen, Transport und bessere Zukunftsaussichten für die Produzenten in den Herkunftsländern mit ein. Aber auch das Reduzieren von Food Waste war eines der Fokusthemen in Berlin. „Immer mehr Käufer suchen nach nachhaltigen Produkten, die Themen wie Klimawandel und soziale Verantwortung von Unternehmen berücksichtigen“, erklärt Madlen Miserius, Senior Product Manager der Fruit Logistica. „Unternehmen können einen wirtschaftlichen Vorteil erlangen, wenn sie sicherstellen können, dass die Produkte auf ethischere und umweltfreundlichere Weise angebaut, beschafft und vertrieben werden. Viele Lieferanten und Dienstleister scheinen mehr als bereit zu sein, diese Chance zu nutzen.“ Ein Beispiel dafür war Pink Lady. Die französische Organisation stellt ihre neue Charta für Mitgliedsbauern vor, die vom Verzicht auf Einweg-Kunststoffe über Unterstützung.Programme für die Erzeuger vor Ort bis hin zur sukzessiven Implementierung eines Rückverfolgbarkeitssystems reicht.

Snacking ganz gross
Zweiter großer Trend: Snacking, Unterwegs-Versorgung, To-go-Angebote, Kleingrößen für Schule oder Büro. Nicht nur die Größen von Früchten werden reduziert, auch die Größen der Verpackungen. Viele Anbieter zeigten Lösungen für geschnittene Früchte oder auch für den kleinen Snack-Pack, der auch in den Rucksack passt. Im Zusammenhang damit groß: Smoothies, die in allen Varianten zu sehen waren.

Die Trends 2020
  • Nachhaltige Produktion
  • Recycelbare Verpackung
  • Maßnahmen gegen Food Waste
  • Snacking: kleine Portionen, kleine Größen
  • Regionalität