Anzeige

Tiernahrung Hunde lieben es!

Bettina Röttig | 02. September 2016
Tiernahrung: Hunde lieben es!

Bildquelle: GettyImages

In Futternäpfen für Hunde und Katzen landen hierzulande vor allem Handelsmarkenprodukte. Nun setzen die Markenartikler mit neuen Konzepten und erweitertem Engagement zum Angriff an.

Anzeige

Der Markt für Tiernahrung ist ein hart umkämpfter, aber stabiler und attraktiver. In den zwei stärksten Bereichen, Hunde- und Katzennahrung, war der Umsatz im rollierenden Jahr bis KW 26/2016 in LEH und Drogeriemärkten um rund 1 Prozent, der Absatz um 3 Prozent rückläufig. In den stark von Handelsmarken dominierten Segmenten konnten die Industriemarken im Betrachtungszeitraum jedoch ein wenig an Boden gut machen. Nun geben die Hersteller Gas, um der Entwicklung zu ihren Gunsten weitere Dynamik zu verleihen. „Zum einen weiten Marken ihr Produktportfolio mit neuen Produktsegmenten aus. Zusätzlich wird der Druck im Markt höher durch Marken, die sich neue Geschäftsfelder erschließen“, führt Barbara Kospe, Marktforschungs-Expertin für Tierfutter bei Nielsen, an.

Gemeint sind damit beispielsweise Vitakraft und Spectrum Brands. Unter Vitakraft Poésie stellte die Bremer Traditionsmarke im Frühjahr ihre neuen Katzenportionsschalen vor. „Der Markt für Katzennassnahrung ist groß und, wie die Marktdaten zeigen, ausgesprochen dynamisch. Wir sahen in diesem Segment neben den führenden Marken dieser Kategorie durchaus noch Platz für einen weiteren Anbieter“, erklärt der Leiter Werbung & Öffentlichkeitsarbeit bei Vitakraft, Dieter Meyer, das Engagement. Mit zuckerfreien Rezepturen und Menüs in Gelée-, Terrine- oder Mousse-Varianten biete Vitakraft neue, abwechslungsreiche Mahlzeiten mit einer sehr hohen Akzeptanz durch die Katzen. Die Frage, wann es Hundenassfutter von Vitakraft geben wird, will Meyer noch nicht beantworten.

Spectrum Brands führte im Juli unter 8in1 – bisher als Snack-Marke v. a. für Hundeknochen bekannt – ein umfangreiches Angebot an Alleinfuttermitteln für Hunde und Katzen im mittleren Preissegment ein, darunter zehn Trockenfutter für Hunde. Mit Nass- und Trockenfutter steigt die Marke neu in den Markt für Katzennahrung ein. „Das Produktkonzept unserer 8in1-Futter berücksichtigt die Bedürfnisse der Hunde und Katzen in den unterschiedlichen Lebensphasen und unterstützt durch funktionale Komponenten die Gesundheit der Tiere“, sagt Christian Borghs, Senior Marketing Manager Spectrum Brands PET Central Europe. Insbesondere die Preisstellung komme beim Handel sehr gut an. Zum Mutterkonzern Spectrum Brands Inc. gehört seit Januar 2015 auch das europäische Heimtiergeschäft der Marken Iams und Eukanuba (ehemals P&G). Damit habe man nicht nur „extrem viel Fachwissen und Kompetenz im Bereich Tierernährung gewonnen“, sondern verfüge über eigene, hochmoderne Produktionsanlagen im niederländischen Coevorden, wo auch die neuen 8in1-Produkte hergestellt würden, so Borghs.


Schnell gelesen
  • Im Markt für Hunde- und Katzenfutter performen Marken aktuell besser als Eigenmarken
  • Markenhersteller erschließen neue Produktsegmente und Geschäftsfelder

Der Druck im Markt wächst
Durch das erweiterte Engagement der Markenhersteller erwarten die Experten von Nielsen einen zunehmenden Verdrängungswettbewerb im „weitestgehend gesättigten Markt für Hunde- und Katzennahrung“. Für Nestlé Purina Petcare ist die neue Konkurrenz aus dem Lager der Markenartikelindustrie kein Grund zur Beunruhigung: „Der Markt ist noch nicht ausgeschöpft, es gibt keine Wachstumsgrenze“, meint Alain Virieux, Marketing Director für Purina. Tierhalter interessierten sich für Neues, daher sei es für Markenhersteller sehr wichtig, Trends frühzeitig aufzugreifen und sich so immer wieder gegenüber Preiseinstiegsprodukten zu profilieren, damit die Kategorie weiter wächst. Potenzial sieht Virieux mit Blick auf ausländische Märkte u. a. in getreidefreien Erzeugnissen, dem Trend zur Natürlichkeit sowie neuen Produktbereichen. „Wir sind in ein neues Segment eingestiegen und haben mit Gourmet Soups gerade Ergänzungsprodukte auf den Markt gebracht, über die Katzen mehr Flüssigkeit aufnehmen. Zudem werden wir mit ’Denta-Life’ Kau-Snacks auf dem deutschen Markt einführen, die Zahnsteinbildung reduzieren. Hierfür haben wir im vergangenen Jahr 6 Mio. CHF, mehr als 5,5 Mio. Euro, in unser Werk in Euskirchen investiert, um die Snacks dort produzieren zu können. Mit Sorge spricht Virieux von der Entwicklung des Gesamtmarktes in diesem Jahr. „Die Preise gehen nach unten, das wirkt sich negativ auf die gesamte Kategorie aus“, erklärt er. Mit Premiumisierung und Innovationen will Nestlé Purina Petcare dem Markt zu mehr Wachstum verhelfen. „Wir kennen unsere Zielgruppe und wissen, was die Kunden suchen: hochwertige Produkte, die die Gesundheit ihrer Tiere unterstützen. Daher investieren wir vor allem in Forschung und Entwicklung, um relevante Innovationen zu entwickeln.“ Eine echte Innovation sei mit Purina One Bifensis gelungen. Dahinter verbirgt sich eine komplette Überarbeitung des Trockennahrungssortiments unter Purina One. Die Bifensis-Formel ba siert u. a. auf funktionellen wärmebehandelten Milchsäurebakterien, fördert die Bildung von Antikörpern im Darm und boostet somit das Immunsystem. „Purina One ist aus historischen Gründen sehr stark im LEH-Kanal gewachsen. Wir möchten mit dem Relaunch vor allem Kunden im Supermarkt, aber auch im Fachhandel erreichen“, erklärt Virieux.

Renner im Sortiment

Als Umsatztreiber haben sich in den vergangenen Monaten vor allem Portionsbeutel bei Katzennahrung sowie Hundesnacks erwiesen. Ein wachsendes Segment bei Hundenahrung siehtNielsen-Expertin Barbara Kopske in dem noch kleinen Bereich der Portionsbeutel.

Auf das „Portfolio der Zukunft“ setzt Mars Petcare mit Feuchtnahrung in Einzelportionsbeuteln, Premium- und Super-Premium-Nahrung, Produkten, die spezifisch an spezielle Lebensstile und -phasen angepasst sind sowie Snacks mit funktionalem Zusatznutzen und Belohnungssnacks, sagt Jochen Horstmann, Category Development Director Mars Petcare Deutschland. Auch die Verdener haben bereits im Juli mit Whiskas Creamy Soups und Sheba Classic Soups suppenartige Produkte für Katzen auf den Markt gebracht. „Kleinportionierte, hochwertige Feuchtnahrungsprodukte werden zunehmend auch dazu verwendet, eine Mahlzeit für das Tier zu ’veredeln’ bzw. die Lieblinge zu besonderen Anlässen zu verwöhnen“, erklärt Horstmann. Die Nachfrage übertreffe aktuell die Planungen signifikant. Neben Innovationen und Renovationen setzt das Unternehmen zudem auf die Beratung des Handels zur richtigen Platzierung und Warenpräsentation. Dabei berücksichtige man individuelle Anforderungen und Besonderheiten in der jeweiligen Einkaufsstätte und erarbeite passgenaue Konzepte.