Anzeige

Tuffi Bekenntnis zur Heimat

Heidrun Mittler | 27. Mai 2020

Bildquelle: Friesland Campina

Auch wenn Tuffi zum international tätigen Friesland Campina-Konzern gehört, versteht sie sich als Heimatmarke: aus Nordrhein-Westfalen, für Nordrhein-Westfalen.

Anzeige

„Regionalität liegt voll im Trend“, weiß Anne-Katrin Müller, Marketing Director Friesland Campina Germany GmbH. Ihr ist wichtig, dass Regionalität nicht nur ein Lippenbekenntnis, sondern auch ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Einkauf ist. Die Marke Tuffi, eine der Kernmarken von Friesland Campina, fußt genau auf diesem Konzept: die Heimatmilch aus NRW, für NRW– und das bereits seit 50 Jahren.

Ein Elefant als Namenspatron
Schon die Namensgebung basiert auf einem historischen Ereignis, das sich in dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland zugetragen hat. Allerdings geht es hierbei nicht um Kühe, wie man vermuten könnte. Sondern um einen Elefanten. Genauer gesagt, um die junge Elefantendame „Tuffi“, die im Juli 1950 zu Werbezwecken für ihren Arbeitgeber, den Zirkus Althoff, mit der Wuppertaler Schwebebahn gefahren ist. Leider war sie überfordert, ist in Panik durch die Wand des Waggons gebrochen und – wie durch ein Wunder unversehrt – im Fluss Wupper gelandet.

Heute verbindet der Konsument den Namen mit den Kühen, die auf den Packungen abgebildet sind. Sie stehen bei rund 100 Landwirten im Stall und auf der Weide. Die Höfe sind maximal 150 Kilometer entfernt von der Molkerei in Köln. Hier werden (bis zum Beispiel auf Buttermilch und Sahne) alle Molkereiprodukte verarbeitet und dann ausschließlich in NRW distribuiert.


Produkte für alle
Anne-Katrin Müller ist seit einem halben Jahr bei dem Milchunternehmen an Bord, zuvor hat sie in großen Konzernen schon für Haarpflege und Bier gearbeitet. Sie freut sich, dass sie „eine so nahbare Marke wie Tuffi“ neu positionieren kann. Als Zielgruppe beschreibt sie „alle, die in diesem Bundesland zuhause sind und zuhause sein möchten“. Damit verfolgt das Unternehmen bewusst einen inklusiven Ansatz. Alle Produkte sind für den täglichen Bedarf gedacht, wie Milch, Kakao, Sahne oder Quark.

Das kommerzielle Team von Friesland Campina Deutschland ist seit letztem Jahr in Düsseldorf angesiedelt. Deshalb lag es nahe, sich für den Fußballverein Fortuna Düsseldorf zu engagieren: seit 2020 ist man offizieller „Familienpartner“ des Vereins. Das Unternehmen zeigt nicht nur starke Präsenz im Stadion und auf den Trikots der Jugendmannschaften, sondern unterstützt auch den Nachwuchs der Fortuna.