Anzeige

Kaffee Einzel-Erscheinungen - Delica

Dieter Druck | 19. September 2014

Die Einzelportionen sind Wachstumtreiber und ziehen neue Anbieter an. Das und die gewünschte Vielfalt von Konsumentenseite erhöhen die Komplexität der Sortimente im Lebensmittel-Einzelhandel.

Anzeige

Neu im Umfeld der nespresso-kompatiblen Kapseln ist Zuiano Coffee in Bremen: „Wir haben uns als Premiumanbieter im Online-Handel gut entwickelt und konnten zudem in den vergangenen 12 Monaten viele Märkte im LEH dazugewinnen“, sagt Geschäftsführer Till Robert. Der Einsatz ausgesuchter Rohkaffees, das schonende Trommelröstverfahren sowie der damit verknüpfte Premiumanspruch haben sich als richtig erwiesen. Das belegten auch die Absatzzahlen im LEH, die vor allem im Vergleich zu etablierten Marken zu sehen seien. Neben Kapseln führen die Bremer nun auch Ganze Bohne unter der Marke. Auf diese beiden Teilbereich will man sich jetzt konzentrieren. Das Segment der Ganzen Bohne soll ausgebaut werden. Die Verpackung der Kapseln werde derzeit optimiert.

Nachhaltiger Kaffeegenuss liegt laut Tchibo-Kaffeereport 2014 im Trend. Demnach möchten 56 Prozent der Deutschen ihren Kaffee mit gutem Gewissen trinken. Rund ein Drittel der Befragten konsumiert aus Überzeugung nachhaltig produzierten Kaffee. Die Konsequenten bilden die größte Gruppe unter den deutschen Verbrauchern. Weitere 23,9 Prozent sind „sensibilisiert“, das heißt, sie greifen zu entsprechendem Kaffee, wenn sie die Wahl haben. Ihnen gegenüber stehen die Passiven (23,7) und Skeptiker (20,1 Prozent). Für diese Typologien spielt der Aspekt Nachhaltigkeit keine oder nur sehr geringe Rolle. 57 Prozent der nachhaltigen Kaffeetrinker sind weiblich. Fast zwei Drittel der Befragten verbinden mit dem Begriff einen fairen Handel entlang der gesamten Lieferkette. Gut 60,7 Prozent assoziieren damit Ressourcenschonung und Biodiversität. Außerdem nennen 55,4 Prozent der Befragten die starke Ablehnung von Kinderarbeit in den Anbauländern.

Andererseits konstatiert Melitta in Bremen, dass das Interesse an Nachhaltigkeit vorhanden sei, allerdings „die Nachfrage der Konsumenten im LEH nicht konsequent stattfinde“. „Nachhaltigkeitsaspekten kommt eine immer höhere Bedeutung zu“, sagt Gugerli, auch bei den Kapseln, die in dieser Beziehung gerne in der Kritik stehen. Der Kunde interessiert sich immer stärker für diese Themen, obwohl nicht alle gewillt sind, einen Aufpreis zu bezahlen, so wird Nachhaltigkeit doch fast vorausgesetzt. Insbesondere im deutschen Markt.“