Anzeige

Nachgefragt Was wird der neue Trend?

LP | 25. Oktober 2013

Aperol Spritz, Hugo, Ready-to-Drink und aromatisierte Spirituosen: Die Branche zeigt sich so dynamisch wie kaum eine andere innerhalb der Lebensmittelindustrie. Wir haben nachgefragt: Was glauben die Macher, wird der Trend von morgen?

Anzeige

T. Drossé

Thomas Drossé
Geschäftsführer, Pernod Ricardo

„Wir sehen weiterhin den Trend hin zu Spirituosen mit geringem Alkoholgehalt, also eine ungebrochene Beliebtheit vom Segment Aperitif. Des Weiteren sehen wir die Segmente Rum, Whisky (inkl. Flavoured Whisky), Wodka und Gin auf dem Vormarsch. Und wir beobachten ganz klar eine steigende Nachfrage nach Premium und Super-Premium Spirituosen.“

T. Gerlach

Tobias Gerlach
Corporate Relations Director, Diagen

„Wir setzen auf Gin, Ready-To-Drink und Liköre. Gin ist in der Barszene schon länger ein Trend, der auch im Lebensmittel-Einzelhandel ein starkes Wachstum verzeichnet. Ähnliches lässt sich auch für Ready-To-Drink und den Likör-Markt sagen. Nicht zuletzt, weil wir mit Baileys Chocolat Luxe versuchen, neuen Wind in die Kategorie zu bringen.“

H. Fabian

Heiko Fabian
Director PR, Campari

„Der Spritz-Trend wird auch im kommenden Jahr weiterhin eine bedeutende Rolle spielen, und wir sind davon überzeugt, dass dies auch für den Inventor und das Original dieser Kategorie,Aperol, gilt. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass sich der (Premium-)Gin-Markt weiterhin sehr positiv entwickeln wird. Hier wird der Auslöser dieses Boom, Hendrick`s, ebenfalls mit weiteren aufmerksamkeitsstarken und typischen Maßnahmen eine wichtige Rolle spielen.“