Anzeige

Globus Drive-in Abhol-Konzept

Bettina Röttig | 15. Dezember 2011
Globus Drive-in:  Abhol-Konzept

Bildquelle: Globus

Das Einzelhandelsunternehmen Globus ist mit einem neuen Drive-in-Konzept gestartet.

Anzeige

Nach Rewe, Real und Kaiser’s Tengelmann testet jetzt auch das saarländische Handelsunternehmen Globus ein Drive-in-Konzept. Am 1. Dezember fiel mit der Eröffnung des ersten Standorts in dem etwa 8 km von der deutsch-französischen Grenze entfernten Ensdorf der Startschuss. Rund 3 Mio. Euro nahm das Unternehmen für den Umbau der Immobilie in die Hand. 25 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen. Das Konzept soll sowohl bestehende Kunden der Globus SB-Warenhäuser als auch neue Kundengruppen ansprechen. Die Saarländer rechnen zunächst mit rund 300 Kunden am Tag. Im zweiten Quartal 2012 soll ein zweiter Standort in Rheinland-Pfalz folgen.

Rund 6.000 Artikel umfasst das Angebot des Online-Shops www.globus-drive.de, aus dem sich Kunden rund um die Uhr ihren Einkauf zusammenstellen können. Dabei gibt der Kunde an, wann er die Ware abholen möchte. Diese wird in der Zwischenzeit gepackt und kann bequem an der Drive-in-Station abgeholt werden – von Montag bis Samstag jeweils von 8 bis 20 Uhr. Zum Sortiment gehören Produkte der Warengruppen Obst und Gemüse, Molkereiprodukte, Käse, Tiefkühlkost sowie Haushaltswaren. Darüber hinaus ist auch ein Teil der frischen Produkte der Globus Fachmetzgerei und Globus Bäckerei erhältlich. Mehrmals am Tag wird der Standort aus dem 8 km entfernten Globus SB-Warenhaus Saarlouis angeliefert. Die Preise sind die gleichen. „Ohne Servicegebühr und ohne Mindestbestellwert sind wir kundenfreundlicher als andere Anbieter“, betont Norbert Schillo, Geschäftsführer bei Globus. Auf Wunsch legen die Mitarbeiter des Globus Drive den Einkauf auch direkt in den Kofferrau m des Kunden.

Bild: Der Kunde kann seinen Einkauf online oder bei der Abholung am Globus Drive bezahlen.