Anzeige

Alkoholfreie Getränke Alternativen gefragt

Tobias Dünnebacke | 19. April 2013
Alkoholfreie Getränke: Alternativen gefragt

Bildquelle: Shutterstock

Alternativen zur klassischen Limonade werden immer stärker im LEH beworben und stoßen auf die Gunst der Verbraucher.

Anzeige

Limonaden sind die mit Abstand wichtigste Kategorie bei den Erfrischungsgetränken, und die klassische Cola erfährt derzeit, angestoßen durch Innovationen, einen Schub. Gleichzeitig sind aber auch Alternativen zur klassischen Limo gefragt. Seien es spezielle regionale Marken, Ginger Ale, fermentierte Erfrischungsgetränke oder Fassbrause. All diese Produkte stellen eine Vielfalt dar, die sowohl die Konsumenten als auch der Handel suchen. Auffallend werblich aktiv sind dabei zwei Marken aus dem benachbarten, deutschsprachigen Ausland: Rivella und Almdudler.

„Der Trend nach Qualitätsprodukten, natürlichen Inhaltsstoffen und authentischen Marken wird sich fortsetzen.“
Catherina Gibel, Produktmanagerin Almdudler

„Premiummarken mit glaubwürdiger Herkunft, hoher Bekanntheit und Sympathiewerten dürfen im Regal nicht fehlen“, sagt Catherina Gibel, Produktmanagerin bei Almdudler. Almdudler verfüge in Deutschland mit bundesweit mehr als 70 Prozent Bekanntheit und sogar 90 Prozent Bekanntheit in Süddeutschland über hervorragende Markenwerte. Insgesamt konnten Kaufhäufigkeit und Sympathie für die Marke bei den 14- bis 29-Jährigen um 10 Prozent signifikant gesteigert werden. „Damit setzt sich Almdudler in Deutschland mehr und mehr durch. Zusätzliche Impulse schaffen neben den Klassikern Almdudler Traditionell und Almdudler Zuckerfrei auch die Almdudler Schorle.

„Wir stellen durchaus einen Trend hin zu ’alternativen Limonaden’ fest, welchen wir selber natürlich auch mit beeinflussen“, sagt Axel Kuhn, Leiter von Rivella International. Rivella, eine Mischung aus natürlichen Frucht- und Kräuteraromen und 35 Prozent Lacto-Serum, gilt in der Schweiz als Nationalgetränk und ist in Deutschland seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. „Unsere Erhebungen zeigen, dass unterschiedlichste Personen zu unterschiedlichsten Zeiten an verschiedensten Orten Rivella trinken. Gemeinsam ist den meisten, dass sie etwas Abwechslung in ihren Trink-Alltag bringen wollen“, sagt Kuhn.

Derzeit läuft im LEH eine Aktion, bei der sich die Schweizer für die Treue bedanken wollen: So erhält man 1 l Rivella Original mit 25 Prozent Gratis-Zugabe, also 1,25 l zum Preis von 1 l. Das Gebinde wird auf abverkaufsstarken 1/4-Chep-Displays an den Handel ausgeliefert. Die Marke wird dabei durch einen TV-Spot mit Michael Mittermeier gestützt.