Hohes C Functional Water „Wahrer Klimaheld“

Überraschung aus Nieder-Olm. Eckes-Granini, Nummer eins bei Saft, steigt in den Mineralwasser-Markt ein. Die neue Range soll nicht nur gesund, sondern auch klimaneutral sein.

Freitag, 08. April 2022 - Getränke
Tobias Dünnebacke
Artikelbild „Wahrer Klimaheld“
Bildquelle: Eckes-Granini

Die Mineralbrunnen in Deutschland bekommen Konkurrenz: Eckes-Granini stellte unlängst „Hohes C Functional Water“ vor, ein Markenkonzept, bei dem neben dem Geschmack die geringe Anzahl an Kalorien sowie die ökologische Herstellung und Verarbeitung im Vordergrund stehen. Mineralwasser-Primus Gerolsteiner hat mit Fruity Water (ehemals Gerolsteiner Plus) ein ähnliches Konzept im Angebot. Auch die Subrange Essenza von San Pellegrino (Nestlé Waters) schlägt in eine vergleichbare Kerbe, zumindest was das Produkt angeht. Eckes-Granini will aber noch eins draufsetzen und besonders in Sachen Nachhaltigkeit affine Verbraucher abholen.

Für das klimaneutrale Produkt werden alle derzeit nicht vermeidbaren Treibhausgasemissionen, die bei der Herstellung von Hohes C-Functional Water entstehen, über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt in Brasilien in Kooperation mit ClimatePartner kompensiert. Über das Waldschutzprojekt werden jährlich über 150.000 Hektar Wald im Amazonasgebiet vor Rodung geschützt. Auf allen Flaschen befindet sich ein Siegel mit eindeutiger ID-Nummer, welche zur Landingpage des Klimaschutzprojekts führt. Neben Details zum Projekt kann dort direkt eingesehen werden, wie viele Emissionen bereits ausgeglichen wurden. Zudem ist die neue Range in den Pfandflaschen aus zu 100 Prozent recyceltem PET abgefüllt.

Über die Besonderheit des Produktes sagt Hohes-C-International-Brand-Director Sandra Stegmann: „Das Konzept von Hohes C Functional Water begründet ein ganz neues Segment im Wasser-Plus-Markt. Mit der Funktionalität durch die angereicherten Vitamine und seinem sehr niedrigen Kaloriengehalt treffen wir genau den Geschmack der Zeit.“ Warum die Saftmarke Hohes C sich für ein solches Konzept eignet, erklärt Stegmann wie folgt: „Hohes C hat für gesundheitsbewusste Konsumenten seit vielen Jahren eine hohe Relevanz. Diese Kompetenz übertragen wir nun auf das Wasser-Plus-Segment und werden damit nicht nur das Käuferpotenzial, sondern auch den Kategorie-Umsatz signifikant steigern.“

Die Range kommt in den drei Sorten Immun Water (Limette Ingwer), Antiox Water (Cassis Minze) und Energy Water (Orange Maracuja). Neben diversen Vitaminen enthält die Energy-Variante auch Guarana. Mit nur 3 Kalorien je 100 Milliliter und ohne Zusatz von Zucker und Süßungsmitteln stellt diese Sorte eine gesündere Alternative zu herkömmlichen Energy-Drinks dar. Verkaufsstart im klassischen Handel sowie E-Commerce war der 4. April. Die unverbindliche Preisempfehlung je 750-Milliliter-Flasche beträgt 1,29 Euro.
Sandra Stegmann, Hohes-C-International-Brand-Director.

Anzeige

Rübenzucker

Nature Love wächst stärker als NEM-Markt

40 % Wachstum im stationären Handel, 50 % Umsatzplus – und Nature Love geht weiter voran, mit Gummies, Healthy Snacks, Superfood und mehr. Mehr erfahren

Neue Produkte

Viel gelesen in Hersteller

News in Getränke