Weihnachtsgeschäft Glühwein-Trading-up

Glühwein gehört zu Weihnachten wie der Bauch zum Weihnachtsmann. Und auch hier geht der Trend zum Höherpreisigen.

Montag, 23. August 2021 - Getränke
Elena Kuss
Artikelbild Glühwein-Trading-up
Bildquelle: Getty Images

Ab September launcht Rotkäppchen-Mumm einen roten Glühwein des Markgräflich Badische Weinhauses Elfhundertzwölf und erweitert das bestehende Sortiment aus eleganten Burgunderweinen um ein saisonales Mitglied.

Der unverbindliche Verkaufspreis (UVP) für die 0,75-Liter-Flasche liegt mit 4,99 Euro für Glühwein eher im hochpreisigen Bereich.
Das durch die Pandemie angestoßene Trading-up zieht sich durch den gesamten Weinmarkt. Fast alle Weinproduzenten konnten diesen Effekt verzeichnen: Die Verbraucher haben in den letzten 18 Monaten höherwertige Weine gekauft. Das kommt dann natürlich auch dem Glühwein zugute.

Kunden kaufen höherpreisig
Auch Henkell-Freixenet verstärkte deshalb bereits im Winter 2020 das Glühweinangebot von Freixenet Mederaño mit einem weißen Glühwein. Der UVP liegt deutlich niedriger, bei 3,99 Euro. Das Unternehmen will so gleich zwei umsatzstarke Wintertrends miteinander anstoßen lassen. Auch die 2021 neu gestaltete Henkell Trocken Gold Limited Edition wird bis in den Dezember zu kaufen sein. Die Flasche ist zwar limitiert, allerdings nur zeitlich und wird daher auch zu Weihnachten noch verfügbar sein.

Glühwein wächst
Der Grund für den Erfolg der Wintergetränke? Während ganz Deutschland die Weihnachtsmärkte im Corona-Jahr 2020 schmerzlich vermisst hat, durften sich die Winzer über eine stark wachsende Nachfrage nach hochwertigeren Glühweinen freuen. Denn: Die Menschen konnten zwar nicht mehr auf den Weihnachtsmarkt, hatten natürlich aber immer noch große Lust auf weihnachtliche Stimmung. Also wurde der Glühwein für zu Hause gekauft und dann dort auf der Terrasse getrunken.
Im Ergebnis verzeichneten beispielsweise die Lauffener Weingärtner für den Lauffener Winzerglühwein fast 50 Prozent Wachstum. So konnte die größte württembergische Einzelgenossenschaft mit nationaler Distribution den Absatz des Winterglühweins seit 2013 kontinuierlich steigern und in der Saison 2020/2021 mehr als 300.000 Flaschen an den Handel und die Kunden ausliefern. Damit sind die Weingärtner nach eigener Erhebung nationaler Marktführer beim national vertriebenen herstellergeprägten Winzerglühwein.

Ein kurzfristiger Corona-Effekt? Nein, sagt Marian Kopp, Geschäftsführender Vorstand der Lauffener Weingärtner. Auch das Vorjahr sei bereits durch starkes Wachstum geprägt gewesen.

Neue Produkte

News in Getränke