Zahnpasta Katjes gegen Karies

Der Süßwarenhersteller übernimmt bekannte Zahnpastamarken von Henkel.

Sonntag, 15. Januar 2023 - Drogerieartikel
Manuel Glasfort
Artikelbild Katjes gegen Karies
Bildquelle: Katjes

Als Süßwarenhersteller Zahnpasta anzubieten und damit gleich doppelt von der Snackinglust der Verbraucher zu profitieren, ist irgendwie naheliegend. Das dachten sie sich wohl auch bei Katjes International. Die Schwestergesellschaft des bekannten Lakritz- und Fruchtgummiproduzenten Katjes Fassin („Katjes Deutschland“) übernimmt über ihre Tochter Bübchen Bodycare das Mundpflegegeschäft vom Konsumgüterriesen Henkel und baut so ihre Position im Körperpflegesegment aus. Die Übernahme wird über ein Akquisitionsdarlehen sowie aus laufendem Cashflow finanziert, wie das Unternehmen weiter mitteilte. Angaben zum Kaufpreis machte Katjes nicht.

Zu dem Paket gehören nicht nur die Markenrechte an der in Deutschland vertriebenen Theramed-Produktlinie. Mit den Marken „Vademecum“, „Licor del Polo“ und „Antica Erboristeria“ kauft Katjes sich auch auf den Märkten Frankreich, Spanien und Italien ein. Im vergangenen Geschäftsjahr erzielten die erworbenen Marken Katjes zufolge einen Nettoumsatz von zusammen rund 50 Millionen Euro und waren profitabel.

Kaufgelegenheiten genutzt
Mit dem Zukauf dürfte der Umsatz von Katjes International weiter zulegen, zumal bereits im August der italienische Kuchenbäcker Paluani übernommen wurde. Für das Geschäftsjahr 2020 hatte die Beteiligungsgesellschaft noch einen Umsatz von 218 Millionen Euro ausgewiesen und ein operatives Konzernergebnis (Ebitda) von 24,7 Millionen Euro. Im selben Jahr hatte Katjes über seine Tochter Dallmann’s bereits den Kinderpflege-Hersteller Bübchen von Galderma übernommen. Für 2022 erwartet Katjes International einen Jahresumsatz zwischen 260 und 280 Millionen Euro und eine Umsatzrendite von acht bis neun Prozent. Allerdings lag das Ebitda im traditionell schwächeren ersten Halbjahr bei -3,5 Millionen Euro.

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte