Anzeige

Kosmetik Online-Anteil steigt - Interview mit Tim Saunier: Barttrend hält an

Bettina Röttig | 19. Januar 2018
Kosmetik: Online-Anteil steigt

Bildquelle: Getty Images, L‘Oréal

Kleinere Verpackungseinheiten, Naturkosmetik und der Barttrend bestimmten in den vergangenen Monaten den Markt für Körperpflege und Kosmetik. Der traditionelle LEH tut sich schwerer, während die Bedeutung des Online-Handels wächst.

Anzeige

Das Segment der Männerpflegeprodukte, in den vergangenen Jahren einer der Wachstumsgaranten im Kosmetikmarkt, schwächelte in den vergangenen Monaten. Unterm Strich gingen die Umsätze in LEH, Drogeriemärkten und Kaufhäusern im Vergleich zu 2016 um 1 Prozent zurück auf rund 875 Mio. Euro. Nur die Segmente Gesichts- und Duschpflege konnten nach Analysen von Nielsen zulegen. Zum Wachstum im Bereich Facecare haben Masken und Peelings beigetragen, erläutert Andreas Grebe, Experte für Men Care bei Nielsen. Während der Trend zum Bart einerseits die Umsätze mit Rasurpflege schwächeln lässt, sorgen Produkte zur Bartpflege jedoch für Wachstum. Bekannte Marken, Start-ups und unter den Eigenmarken der Drogisten kamen in den vergangenen Monaten neue Bartöle und Reinigungsprodukte für Männer mit Bärten in die Regale. Profitiert von dem Trend hat auch L‘Oréal, erläutert Tim Saunier, Marketingleiter L’Oréal Men Expert.

Herr Saunier, wie bedeutend ist das Thema Männerpflege für L‘Oréal?
Tim Saunier: Das Thema Männerpflege wird bei uns immer wichtiger. Derzeit arbeiten wir an Studien, die aufzeigen, wie Männer kaufen, welche Medien sie nutzen und welche Art von Kommunikation sie mögen. Interessanterweise sind Männer beispielsweise immer noch sehr TV-affin, wobei sich die Männer zwischen 20 und 30 vor ‧allem auf Facebook und in Onlineportalen aufhalten. Über Instagram erreichen wir insbesondere junge Männer um die 20.

Der Markt für Männerpflege schwächelt. Wie entwickelt sich die Nachfrage nach Ihren Produkten?
Unsere Marke L’Oréal Men Expert ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Marken im Männerpflegemarkt. Die sehr positive Entwicklung von L‘Oréal Men Expert ist vor allem auf das noch recht neue, aber stetig wachsende Duschsegment und die extreme Dynamik des Deodorant Business zurückzuführen. In der Kategorie der Gesichtspflege profitiert L’Oréal Men Expert von der erfolgreichen Lancierung der neuen Bartlinie Barber Club, bestehend aus vier Produkten.

Was sind aktuell die wichtigsten Trends im Segment Männerpflege?
Für Männer ist das Thema Convenience nach wie vor sehr wichtig, vor allem beim Thema Pflege. 3-in-1 oder sogar 5-in-1 Pflegeprodukte sprechen Männer besonders an. Denn je einfacher die Anwendung, desto besser. Die Hautpflege hat unter den Männern nach wie vor nicht den Stellenwert, den sie bei Frauen hat. Produkte für den Bart schaffen es hier jedoch, neue Konsumenten zu gewinnen. Der Trend ist nicht neu, wird aber durch ein wachsendes Angebot immer gezielter angesprochen. Produkte rund um die Bartpflege werden wahrscheinlich auch in den kommenden Jahren ihre Wachstumsdynamik beibehalten.