Obst und Gemüse „Die Erzeuger ernten die ganze Zeit!“

Papaya, Mango und Trauben – Brasiliens Obstanbauer sorgen für Exotik auf dem deutschen Markt. Jorge de Souza (Foto), Projektmanager bei Abrafrutas, der brasilianischen Vereinigung der Obsterzeuger und -exporteure, gibt im Interview Einblicke in den brasilianischen Fruchthandel in Corona-Zeiten.

Dienstag, 16. März 2021 - Sortimente
Wibke Niemeyer
Artikelbild „Die Erzeuger ernten die ganze Zeit!“
Bildquelle: Abrafrutas

Wie ist derzeit die Situation der Erzeuger in Brasilien?
Jorge de Souza: Die Pandemie-Situation hat einige Probleme, aber auch einige Chancen mit sich gebracht. Der Frachtflugverkehr war in der ersten Hälfte des Jahres 2020 massiv betroffen und ist es jetzt auch wieder. Damit werden etwa 10 Prozent des exportierten Frischobstvolumens abgedeckt. Die Exporteure suchen nach Alternativen, indem sie auf Seefracht setzen oder die Frachtflüge nutzen, welche medizinische Geräte nach Brasilien bringen und unter anderem mit Früchten in die EU zurückfliegen. Auf der anderen Seite ist der Konsum trotz des Lockdowns und der schlechten wirtschaftlichen Lage nicht stark beeinträchtigt worden. Die Nachfrage entwickelt sich ziemlich positiv.

Im Hinblick auf die Produktion macht Brasilien Fortschritte bei der Umsetzung des Produktionsplans 2021, und glücklicherweise bleibt Covid-19 bisher von den Landarbeitern fern. Der Sektor hat jedoch mehrere Szenarien und mögliche Alternativen in Betracht gezogen, für den Fall, dass sich die globale Situation verschlechtert.

Unter welchen Bedingungen arbeiten die Erzeuger auf den Feldern in der Corona-Pandemie?
Die Obstbranche hat bereits zu Beginn der Pandemie beschlossen, sich auf den Schutz ihrer Arbeiter zu konzentrieren, indem sie die Hygienemaßnahmen auf der Betriebsebene verbesserte.

Die Maßnahmen betrafen unter anderem Transport, persönliches Verhalten, persönliche Schutzausrüstung. Das wirtschaftlich schlimmste Szenario wäre, dass unsere Früchte auf dem Feld verloren gehen! Die implementierten Maßnahmen und Kontrollen sind immer noch in Kraft und haben sich trotz der zweiten Welle von Covid-19, mit der das Land konfrontiert ist, als sehr effektiv erwiesen. Das Ziel, unsere Kunden weiterhin mit guten Produkten zu versorgen, wurde erreicht! Als zweite Priorität beschlossen die Erzeuger, mit Importeuren und Einzelhändlern zu sprechen und zu versuchen, die neuen Kundenanforderungen in Bezug auf verschiedene Variablen wie Obstsorten, Verpackungsmodell, Preise, Qualität und Aspekte der Lebensmittelsicherheit zu verstehen. Das Verständnis der Kundenbedürfnisse in einer schwierigen Situation, wie sie die Pandemie verursacht hat, war wirklich entscheidend für den Erfolg und den reibungslosen Ablauf des Betriebs. Die Logistik wurde, wie bereits erwähnt, umgestaltet, und Werbeaktivitäten wurden nur noch in der virtuellen Welt geplant. In Bezug auf neue Herausforderungen haben wir Alternativen diskutiert, da der Impfprozess langsamer als gewünscht voranschreitet und die wirtschaftliche Situation auf der ganzen Welt beginnt, die Kunden ernster zu treffen und den Umsatz zu beeinflussen. Leider ist das allgemeine Szenario immer noch unvorhersehbar.

Wie steht es um die Ernten?
Da Brasilien das ganze Jahr über Früchte produziert, ernten die Erzeuger die ganze Zeit! Die klima‧tischen Bedingungen haben den Vorhersagen entsprochen, und die Mengen werden wahrscheinlich im Rahmen der Erwartungen liegen. Die Anbauer haben aktuell größere Volumina bei Avocados, Limetten und Äpfeln. Bei anderen Obstarten bewegt man sich auf einem niedrigeren Niveau, befindet sich aber immer noch in der Ernte.

Dies gilt unter anderem für Mangos, Trauben, Melonen, Wassermelonen, Feigen, Kakis und Drachenfrüchte.

Die Leistung der Fruchtexporte im Jahr 2020 lag um 6 Prozent beziehungsweise 3 Prozent über dem Vorjahr, sowohl was das Volumen als auch was die Einnahmen betrifft. Sehr gute Ergebnisse gab es für Mangos, Trauben und Limetten: Der Sektor erwartet eine gute Saison 2021 für diese Früchte und auch für Äpfel in Anbetracht der bis dato positiven Ergebnisse hinsichtlich Qualität und Volumen.

Welche Herausforderungen gibt es zu bewältigen?
Es sieht so aus, als würden die Menschen weiterhin frische Früchte konsumieren. Jeder konzentriert sich auf gesunde Produkte, und Früchte sind eine ausgezeichnete Wahl als Quelle für Vitamine und Mineralien. Die weltweite Entwicklung von Covid-19 mit Blick auf Impfungen, potenzielle neue genetische Mutationen und Covid-Kontrollmaßnahmen wird das Geschäftsumfeld für den Obstsektor bestimmen. Alle Einschränkungen, die den Sektor betreffen, wie Logistik, Lebensmittelverluste aufgrund der Verderblichkeit, die wirtschaftliche Situation der einzelnen von der Pandemie betroffenen Kunden und so weiter, werden das Geschäft mehr oder weniger stark beeinträchtigen. Dies hängt von der Entwicklung der Krankheit in den wichtigsten Märkten in Nordamerika, Europa und Asien ab.

Die größte Herausforderung besteht zweifelsohne darin, die Pandemie so schnell wie möglich unter Kontrolle zu bringen. Je schneller wir die Menschen impfen lassen, desto größer ist die Chance, dass unvorhersehbare Mutationen des Virus vermieden werden können.

Wie steht es um die Lieferketten brasilianischer Früchte?
Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig es ist, den gesamten Impfprozess effizient zu managen. Ich meine damit, dass alle Schritte des komplexen Prozesses beachtet werden müssen: von der Verfügbarkeit der Impfstoffe über die Logistik bis hin zur ordnungsgemäßen Verabreichung des Impfstoffs an jeden Einzelnen in einer Gemeinde. Gleichzeitig wird es auch sehr wichtig sein, dass sich jeder an die Kontrollmaßnahmen hält, wie zum Beispiel das Tragen von Masken, Händewaschen und das Einhalten eines Mindestabstands bis zu dem Zeitpunkt, an dem die verschiedenen Länder die kollektive Immunisierung erreichen.

Die brasilianischen Erzeuger tun ihr Bestes, um sicherzustellen, dass die Produktion von frischen Früchten ausreicht, um sowohl die nationalen als auch die internationalen Märkte in Bezug auf Qualität und Volumen zu versorgen. Deutschland ist einer der wichtigsten Märkte, die der Sektor beliefert hat, und Abrafrutas ist zuversichtlich, dass Brasilien eine positive Bilanz bei der Bewältigung der Pandemie ziehen wird.

Anzeige

POS Tuning

Werden Sie Teil der Retail Revolution!

Erleben Sie, wie unsere Produktneuheiten Handlungsabläufe in Industrie, Logistik und Handel visionär verändern werden.
Mehr erfahren...

Viel gelesen in Hersteller

Neue Produkte

Im Gespräch - Hersteller