Anzeige

Tiefkühl-Star 2020 Ein besonderes Jahr

Andrea Kurtz | 14. September 2020
Tiefkühl-Star 2020: Ein besonderes Jahr
Bildquelle: Peter Eilers

2020 ist alles anders. Der Tiefkühl-Star, der Wettbewerb von LP und dti, ist zwar in seine sechste Runde gegangen und das auch mit qualitativ und quantitativ fantastischen Bewerbungen. Aber leider können wir die Bewerber nicht wie gewohnt auf der großen Bühne prämieren, sondern zeigen hier und in den kommenden Ausgaben, was die TK-Stars 2020 ausmacht.

Anzeige

Abstand, Masken, Hamsterkäufe: Was der Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) in diesem Jahr erlebt hat und weiter erlebt, ist zwar wie „Weihnachten mit Sternchen und das nicht nur eine Woche lang“, aber es musste für Basisdinge wie Kundenlauf, Einkaufswagen, Absperrungen oder Desinfektion viele Dinge neu geplant und eingerichtet werden. Ganz zu schweigen von den Mitarbeitern, für die seit Anfang März Ausnahmezustand herrscht. So blieben auch unsere Bewerber für den „Tiefkühl Star 2020“ nicht von hohem Krankenstand, von logistischen Engpässen und sogar gelegentlich komplett fehlendem Nachschub bei Fischstäbchen oder Pommes verschont. Trotzdem: Die große Zahl an Bewerbern zeigt hervorragende Leistungen – und das machte die Vorauswahl der Jury erneut sehr schwer. Die Bewerbungen lagen in allen Kategorien ganz eng beisammen; bis die neun Nominierten feststanden, diskutierte die Jury intensiv. Doch dann kristallisierten sie sich heraus, die neun Favoriten des Jahres. Erneut in ganz Deutschland verteilt, wurden die Märkte wie gehabt inkognito von der Redaktion besucht – an einem ganz normalen Verkaufstag, oft bei an die 30 Grad Außentemperatur oder mitten im Lieferprozess, ganz normal also.

Die Voraussetzung: Umsatzanstieg
Erster Gesamteindruck der Kandidaten vom nördlichsten Markt in Elmshorn bis zum südlichsten in Weil am Rhein: Großartige Umsatzentwicklungen, neue Sortimente, intelligente Verbundplatzierungen und technologische Innovationen wie raumschiffartige Kühltheken waren vor Ort zu prüfen. Die Händler berichten von Erfolgen mit veganen, gluten- oder laktosefreien Sortimenten, zeigen Sondertruhen für russische Spezialitäten oder dem Renner der vergangenen Wochen: der Pizza. Regionale Sortimente, vor allem bei Eis, fallen bei vielen Bewerbern auf.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Nominierten vor. Diese werden dann von der Jury am 6. Oktober auf Herz und Nieren geprüft. Die Sieger werden wir Ihnen in LP 17 vorstellen; die Preisverleihungen werden in diesem besonderen Jahr vor Ort in den Märkten stattfinden. Das gibt uns die Gelegenheit, im Heft die Konzepte der Sieger ausführlich zu erläutern. Sie dürfen gespannt sein!

Tiefkühl-Star 2020: Nominierte - Kategorie bis 2.000 qm

Tiefkühl-Star 2020: Nominierte - Kategorie 2.000 bis 4.000 qm

Tiefkühl-Star 2020: Nominierte - Kategorie ab 4.000 qm