Anzeige

Brot und Backwaren Frisches Konzept kommt bei Kunden an

Susanne Klopsch | 26. Februar 2015
Brot und Backwaren: Frisches Konzept kommt bei Kunden an

SB-Bäcker Back-Factory hat das Jahr 2014 mit einem Systemumsatz von 96,3 Mio. Euro brutto abgeschlossen (plus 1,3 Prozent).

Anzeige

Pro Standort stieg nach Angaben von Geschäftsführer Peter Gabler der Bruttoumsatz um 10,7 Prozent auf 875.000 Euro: „Vor fünf Jahren waren es 640.000 Euro.“ Die Harry-Tochter hat sich in den vergangenen Jahren mit einem hochwertigeren Ladenlayout und einem vielseitigeren, wertschöpfenden Sortiment in Richtung Back-Gastronomie orientiert. Im vergangenen Jahr wurde der sogenannte Konzeptstore in Kassel eröffnet. Gabler ist sehr zufrieden: „Wir haben in den ersten sechs Monaten 15 Prozent mehr Gäste und 30 Prozent mehr Umsatz verzeichnen können.“ Das Angebot an kalten und warmen Snacks sowie Kaffeespezialitäten wurde erweitert, der Anteil von Brot und Brötchen stark zurückgefahren. Ein neues Beleuchtungskonzept und die verbesserte Gestaltung des Sitzbereichs soll die Verweildauer der Gäste erhöhen. „Mit Snacks und Getränken werden 83 Prozent des Umsatzes erzielt“, sagt Gabler. An der Selbstbedienung wurde nicht gerüttelt. Das neue Konzept wird nun sukzessive, angepasst an den jeweiligen Standort, auf Neueröffnungen übertragen, etwa in Berlin, Gelsenkirchen und Hannover. Für 2015 sind überregionale Kampagnen und Social-media-Aktivitäten geplant, die die Filialen vor Ort einbinden sollen.