Anzeige

Drogerieartikel Verpackungsfreier Waschmittelkauf

Carsten Hoppen | 24. Juni 2019
Drogerieartikel: Verpackungsfreier Waschmittelkauf
Bildquelle: Patrick Meroth

Nach erfolgreichem Pilottest bringt Basic Abfüllstationen für Wasch- und Reinigungsprodukte in weitere Filialen.

Anzeige

Unter dem Motto „Mehrweg statt Einweg“ startete die Bio-Supermarktkette Basic vor rund einem Jahr den Testbetrieb neuer Abfüllstationen für Wasch- und Reinigungsprodukte, um unnötige Verpackungen weiter zu reduzieren. Rund 800 Waschmittelflaschen der Marke Sodasan konnten während des einjährigen Testzeitraums in einer einzigen Filiale eingespart werden. „Die Nachfrage nach abfüllbarem Spül- und Waschmittel war derart groß, dass wir beschlossen, das Konzept auf alle Münchner Basic-Standorte auszuweiten“, kündigte Stephan Paulke, Vorstandsvorsitzender der Basic AG, an.

Bis Juni 2020 will Basic mindestens 10.824 Waschmittelflaschen in den elf Münchener Märkten einsparen. An mehreren Zapfhähnen können Kunden die gewünschte Menge an Wasch- und Spülmittel in die dazu passenden Sodasan Leerflaschen abfüllen, die für 60 Cent im Markt erhältlich sind und wiederbefüllt werden können. Durch Scannen des Strichcodes, der sich an jeder Flasche befindet, wird das gewünschte Produkt an der Station freigeschaltet. Zur Auswahl stehen neben ökologischem Universal- und Colorwaschmittel auch Handspülmittel in unterschiedlichen Sorten und Düften der Marke Sodasan.