Anzeige

Snack-Riegel Der schnelle Snack

Andrea Kurtz | 09. März 2018
Snack-Riegel: Der schnelle Snack

Bildquelle: ISM

Überall in Europa: Snack-Riegel treiben den Markt. Die leichte Mahlzeit für unterwegs wird immer vielfältiger und natürlicher.

Anzeige

Das Marktforschungsunternehmen Nielsen hat im Auftrag von Sweets Global Network die Süßwaren- und Snack-Märkte in zwölf europäischen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Niederlande, Belgien, Österreich, Norwegen, Türkei, Portugal und Polen) untersucht und dabei den anhaltenden Trend zu Snackspezialitäten bestätigt. Der gesamte Süßwaren- und Snackmarkt in Europa ist von November 2016 bis Ende Oktober 2017 hauptsächlich über Preissteigerungen leicht um 2,1 Prozent auf 53,8 Milliarden Euro gewachsen.

Dabei bestimmte die von Nielsen definierte Kategorie der gesünderen Snacks („Healthier Snacks“) die Entwicklung: In den vergangenen zwei Jahren legte diese Produktgruppe, die Snackriegel (inkl. Müsli-, Cerealien-, Energy-, Sport- und Fruchtriegel) sowie Nüsse/Kerne und Samen umfasst, im Wert und in der Menge überdurchschnittlich zu. „Bei Süßwaren beziehungsweise süßen Backwaren geht der Trend unverändert zu mehr Natürlichkeit und Clean Labeling“, bestätigt auch Oliver Lahode aus der Geschäftsleitung von Kuchenmeister. Auf der ISM waren deswegen neue Player im Riegelmarkt wie Näkd und die veganen und glutenfreien Trek (beide aus der Gruppe Lotus Bakeries) aus kaltgepressten Früchten und Nüssen oder die Sesam-Leinsamen-Snacks von Dr. Karg‘s im Fokus.

Snackriegel sind die Renner
Betrachtet man die einzelnen Segmente, dann verzeichnen die Snackriegel in dem rollierenden Jahr einen Umsatzanstieg um 6,9 Prozent (plus 5,8 Prozent in der Menge), Nüsse/Kerne und Samen kommen auf ein Plus von 4,9 Prozent, jeweils in Menge und Wert. Für die restlichen Süßwaren reicht es indes nur zu einem Plus von 1,7 Prozent. Damit erreicht der Sektor Snackspezialitäten inzwischen Umsätze in Höhe von 6,5 Milliarden. Euro und erhöht somit seinen Wertanteil innerhalb des europäischen Süßwaren- und Snack-Markts von 10,9 auf nunmehr 12,1 Prozent. In Deutschland wuchs das Segment um plus 7,4 Prozent.

Mehrwert-Versprechen
„Kind Promise“ heißt die Devise beispielsweise bei Mars, nach der Übernahme des Wellness-Snack-Herstellers Kind. Die Nummer drei unter den weltweiten Snackriegel-Produzenten soll Mars auf eine globale Gesundheits- und Wellness-Plattform bringen. Auch Zentis setzt auf Gesundheit: „Mit ‚MyCorn‘ zeigen wir einmal mehr, wie man natürliche Zutaten zu einem echten und authentischen Genießerprodukt verarbeitet“, erläutert Geschäftsführer Karl-Heinz Johnen, der das Cereal-Snack-Konzept als Schwerpunkt auf die diesjährige Vertriebsagenda gesetzt hat.

Die Sporternährungsmarke Multipower (Genuport) dagegen belebt die Regale mit den Proteinriegeln Multipower Protein Layer bzw. Protein Delight. Außerdem neu: die Haselnussschnitte Got7 Brasileiro ohne zugesetzten Zucker, aber mit 20 Prozent Proteinanteil. „Sie eignet sich auch für Verbraucher, die an Gluten-unverträglichkeit leiden“, so das Unternehmen.