Anzeige

Messe Kundenpflege

Lebensmittel Praxis | 21. April 2011

Eine neue Hausmesse bei Schröder Fleischwaren soll gleichermaßen Neukunden bringen und bestehende Partnerschaften pflegen.

Anzeige

Die Schröder Fleischwarenfabrik aus Saarbrücken lud ein, und mehr als 1.000 Gastronomen, Großküchenbetreiber, Metzger und Einzelhändler kamen, und zwar zum ersten „Feinschmecker-Treff". Schröder und knapp 40 Partner des Unternehmens – Lebensmittelproduzenten und -distributoren, Gewürzhersteller, Berufsbekleider und Dienstleister aus den Bereichen Kältetechnik, Ladenbau und Werbung – präsentierten auf 1.400 qm des Schröderschen Firmengeländes ihr Produktportfolio potenziellen Neukunden. Peter Schwarz von den Schröder Fleischwerken beispielsweise bot den Besuchern die Neuheiten des Saarbrücker Unternehmens an: Neben einer Rindfleischsülze mit Balsamico auch eine Tiroler im Ring, eine Wurst nach Art einer Krakauer mit Selleriegeschmack, und mediterrane Frikadellen, die einen Käse aus Eigenproduktion und Paprika enthalten. Die Firma Kremers aus Mönchengladbach stellte einen Schinken vom iberischen Schwein und Trüffelkochschinken vor, beides Produkte, die ebenfalls neu im Angebot sind.

„Die Resonanz war sehr gut", sagen die Schröder-Geschäftsführer Dieter Kühle und Willy Walter, ebenso die Qualität der Besucher: viele seien Fachentscheider. Man sei so zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung, dass man sie wiederholen werde. Die Größenordnung soll bleiben, ob sie jedoch schon im kommenden Jahr wieder stattfinden werde, sei noch nicht klar.

Für die Organisation des „Feinschmecker-Treffs" hatte sich Schröder den saarländischen Hotel- und Gaststättenverband und die Landesinnung des saarländischen Fleischerhandwerks als Partner ins Boot geholt.

Bildquelle


Dörte Fleischhauer