Anzeige

Geschützte Herkunftsangaben Schwäbische Spätzle ab sofort unter Schutz

Lebensmittel Praxis | 09. März 2012

Schwäbische Spätzle müssen ab sofort zumindest teilweise in Schwaben hergestellt werden: Die Europäische Union hat Schwäbische Spätzle und Knöpfle unter Schutz gestellt. Sie dürfen nun das europaweit gültige Qualitätssiegel für eine „geschützte geografische Angabe" (g.g.A.) tragen, wenn sie mindestens eine Produktionsstufe in Schwaben durchlaufen haben.

Anzeige

Zudem müssen die Zutaten mit den EU-Kriterien übereinstimmen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Spätzle nicht zu gelb, nicht zu hart und nicht zu weich sind. Bislang stehen auch die „Schwäbischen Maultaschen" und die „Schwarzwaldforelle" unter Schutz.