Anzeige

Umsatzentwicklung Eis geht prima

Lebensmittel Praxis | 22. April 2020
Umsatzentwicklung: Eis geht prima
Bildquelle: Andrea Kurtz

Ostern und fast schon sommerliche Temperaturen haben die Umsätze im deutschen Lebensmitteleinzelhandel in der Kalenderwoche 15 geprägt. Vor allem Sonnenschutz, Eis und Biermix-Getränke wanderten in die Einkaufswagen der Verbraucher. Laut IRI Corona Tracker lagen die Umsätze in der Osterwoche um 19,5 Prozent höher als in der Vorjahreswoche.

Anzeige

Die Osterwoche ist eine der verkaufsstärksten Wochen eines jeden Jahres. Allerdings war Ostern 2019 eine Woche später als in diesem Jahr. „Auf diesen Effekt der Osterverschiebung lassen sich vermutlich rund 60 Prozent der Umsatzentwicklung zurückführen“, so Sebastian Hendricks, Daten-Experte bei IRI, einem führenden Anbieter von Big Data sowie analytischen und technologischen Lösungen für die Konsumgüterbranche. Verglichen mit der Osterwoche 2019 lag das Umsatzwachstum in der Osterwoche 2020 also „nur“ bei rund 7,3 Prozent.

Mit einer Durchschnittstemperatur von 13 Grad war die Kalenderwoche 15 rund sieben Grad wärmer als die entsprechende Vorjahreswoche. Das schöne Wetter und der Oster-Urlaub im heimischen Garten oder auf dem heimischen Balkon spiegeln sich auch in den Zahlen wider: Warengruppen wie Sonnenschutz (plus 98 Prozent), Eis (plus 85 Prozent) und Biermischgetränke (plus 93 Prozent) legten deutlich zu. Auch Blumenerde verzeichnete ein Plus von 158 Prozent.