Frenzel Tiefkühlkost Gerettet

Die FZ-Foods AG, eine Tochtergesellschaft des Agrarrohstoff-Produzenten KTG Agrar AG, übernimmt mit 65 Prozent die Mehrheit an der insolventen Frenzel Tiefkühlkost GmbH&Co. KG. Angestrebt wird eine „finanziell nachhaltige und leistungswirtschaftliche Sanierung" der Frenzel-Unternehmensgruppe.

Freitag, 04. Februar 2011 in Sortiment-Nachrichten
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Gerettet

Die Frenzel Tiefkühlkost GmbH&Co. KG sowie ihre beiden Tochterunternehmen, die Frenzel Oderland Tiefkühlkost GmbH und die Frenzel Kyffhäuser Tiefkühlkost GmbH, hatten am 10. Januar 2011 jeweils die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Frenzel ist nach Iglo und Frosta drittgrößter Anbieter von Tiefkühlgemüse in Deutschland. KTG Agrar sieht in der Partnerschaft neue Chancen für beide Unternehmen. Neben Synergieeffekten bei der Lagerung, der Logistik und im Vertrieb liegen diese insbesondere in der Erweiterung des Bio-Sortiments von Frenzel. Die Rohstoffbasis soll KTG Agrar liefern. Die börsennotierte Gesellschaft baut ökologische und konventionelle Marktfrüchte wie Getreide und Gemüse an und erweitert mit der Übernahme des Tiefkühlkostspezialisten ihre Wertschöpfungskette.