Fleisch-Star 2016 Nominierte - Kategorie von 1.500 bis 2.500 qm - Rewe-Filiale in Perl

Wir stellen ihnen die für den Branchenwettbewerb „Fleisch-Star 2016“ nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten mit einer Verkaufsfläche von 1.500 qm bis 2.500 qm.

Freitag, 29. Januar 2016 - Management
Lebensmittel Praxis
Artikelbild Nominierte - Kategorie von 1.500 bis 2.500 qm - Rewe-Filiale in Perl
Bildquelle: Mirco Moskop

Inhaltsübersicht

Rewe-Filiale in Perl

Trierer Str. 43, 66706 Perl

Franzosen, Luxemburger und Deutsche kaufen viel Geld für Premiumware
Perl, ein Nachbarort vom bekannten Schengen, liegt an der Mosel im Dreiländereck Deutschland, Frankreich, Luxemburg. Von den Kunden, die in der Rewe-Filiale einkaufen, stammt rund ein Viertel aus Deutschland, die meisten Kunden sind Franzosen und Luxemburger. Ihr Blick richtet sich an der Theke für Fleisch (7 m) und Wurst (7 m) mehr auf die Qualität und weniger auf den Preis. Vor allem mageres, hochwertiges Fleisch ist gefragt. Ganzjährig ist auch Kaninchen an der Bedientheke, die monatlich 20.000 Kunden zählt, ein Thema. Der Reifeschrank für Dry-aged-Beef steht nicht nur zur Zierde in der von Thomas Schummer geleiteten Abteilung. Jährlich und mit steigender Tendenz werden über ihn 4,4 bis 4,8 t Ware umgeschlagen. Zudem greifen die Kunden für im Schnitt 800 Euro wöchentlich bei Artikeln vom Iberico-Schwein zu. Ein Hingucker in der Theke ist eine 5-kg-Pâté. Drei Stück werden pro Woche verkauft. Zu den Topsellern aus eigener Herstellung gehört die „Kulmbacher Schnecke“, eine mit Frikadellenbrät gefüllte Blätterteigrolle (100 g/7,99 Euro).

Im Detail
  • Fleisch-/Wurstumsatz 2015: 2,2 Mio. Euro (2014: 1,9 Mio. Euro)
  • Mitarbeiter: 9 allesamt sind Vollzeitkräfte.