Tönnies:Prominenter Neuzugang

Bildquelle: Tönnies

Tönnies Prominenter Neuzugang

Bei Deutschlands größtem Fleischvermarkter arbeitet seit Kurzem neben Konzernchef Clemens Tönnies gleichberechtigt Andres Ruff (Foto) als Co-Vorsitzender. Das bestätigte das Unternehmen in einer Mitteilung.

Anzeige

Ruff (56) war zuletzt Vorstandsvorsitzender bei der WIV Wein International in Bingen und zuvor bei der Apetito AG in Rheine (2006 bis 2014). Von 2002 bis 2006 führte Ruff die Molkerei Alois Müller im Allgäu als Geschäftsführer. Die Personalie ist Teil einer Einigung nach einem jahrelangen Familienstreit. Clemens Tönnies und sein Neffe Robert hatten sich in mehreren Gerichtsverfahren um das Sagen im Konzern mit weltweit 12 500 Mitarbeitern und einem Umsatz (2016) von 6,35 Mrd. Euro gestritten. Im Frühjahr hatten beide dann eine Einigung verkündet und alle Streitereien vor Gericht beendet.

Außerdem wird der Eintritt von Maximilian Tönnies (27) in die Gesellschaft zum 01.01.2018 vollzogen. Die neue Führungsstruktur für die gleichberechtigte Leitung des Unternehmens durch die Gesellschafter Clemens Tönnies und Robert Tönnies wird in Kraft gesetzt. Die zur Mühlen-Gruppe wird zum gleichen Termin in die Tönnies Gruppe eingebracht. Zugleich wurden die neu geschaffenen Positionen in der Holdinggeschäftsführung und dem neu eingerichteten Beirat besetzt.

Andres Ruff tritt nun gemeinsam mit Robert Tönnies an der Spitze der Geschäftsleitung. Im Bereich Finanzen unterstützt Reinhard Quante (54) in der Geschäftsführung künftig Daniel Nottbrock gleichberechtigt.