Gartenfrisch Jung Ruft Salatdressing zurück

Der baden-württembergische Lebensmittelhersteller Gartenfrisch Jung ruft ein Salatdressing wegen falscher Abfüllung zurück. Gefahr bestehe lediglich für Allergiker.

Dienstag, 30. November 2010 - Sortiment-Nachrichten
Lebensmittel Praxis

Rund 1.000 Flaschen des „Gourmetdressings Senf“ enthielten statt diesem, tatsächlich ein Kräuterdressing, teilte das Unternehmen mit. Eine große Gefahr bestehe nicht, der enthaltene Sellerie könne jedoch bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen. Die betroffene Marge könne größtenteils zurückgerufen werden. Allerdings sei nicht auszuschließen, dass bereits einige Flaschen verkauft worden seien. Welche Supermärkte betroffen seien, wollte das Unternehmen auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa nicht mitteilen.

Produkt des Jahres 2023

Neue Produkte

LP.economy - Internationale Nachrichten