Anzeige

Mobile Marketing App die Plätze, fertig, los - Rewes Pendant

Christin Kunze | 29. September 2010
Mobile Marketing: App die Plätze, fertig, los

Bildquelle: iStock

Mobile Marketing: Das nächste Rennen um die Gunst des Kunden hat begonnen. Wie kann der deutsche Handel davon profitieren?

Anzeige

Die App sei bisher 85.000 Mal heruntergeladen worden. Die üblichen Funktionen wie eine Filialsuche und Angebote werden ergänzt durch Kochvideos mit Rezepten sowie einer Einkaufsliste. Man arbeite bereits an einer Version für Handys mit Android-Betriebssystem. Auch die Discounter Aldi Deutschland und Lidl Europe bieten jeweils eine App an. Die sind jedoch nur gegen eine Gebühr von 0,79 Euro erhältlich. Und das obwohl sie dem Verbraucher nichts bieten, was die Konkurrenz nicht auch hat: Filialsuche und Angebotskatalog. Obwohl nun alle großen Player im LEH im Mobile Marketing aufgestellt sind und im Allgemeinen ein Run auf mobile Lösungen festzustellen ist, sollte man nie die Risiken außer Acht lassen. Denn sehr schnell kann man beim Datenschutz in Teufels Küche kommen. So sehen die gesetzlichen Richtlinien vor, dass bei einer Erhebung von personenbezogenen Daten immer eine Einwilligung eingeholt werden muss. „Hier beginnen die Schwierigkeiten.