Nielsen:Deutsche geben Milliarden für AfG aus

Bildquelle: LP-Archiv

Nielsen Deutsche geben Milliarden für AfG aus

Jeder Deutsche gibt jährlich rund 158 Euro für alkoholfreie Erfrischungsgetränke aus. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen. Insgesamt summierten sich die Ausgaben der Bundesbürger für Wasser, Softdrinks, Limonaden oder Eistee demnach 2016 auf mehr als 12,7 Mrd. Euro, das waren 1,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Anzeige

In Deutschland wurden nach Angaben der Marktforscher 2016 insgesamt rund 25 Mrd. l an alkoholfreien Getränken verkauft. Das entspricht einem durchschnittlichen pro Kopf-Konsum von rund 311 l. Mehr als die Hälfte davon - etwa 171 l - entfiel auf Mineralwasser ohne Geschmack.

Am größten ist der Durst natürlich im Sommer. „Wenn das Thermometer klettert, dann steigt auch der Getränkekonsum“, sagte Michael Griess, Getränke-Experte bei Nielsen Deutschland. Besonders oft gingen dann Bittergetränke, Eistee oder Limonaden über die Ladentheke.

Als Sommerhit entpuppte sich im vergangenen Jahr laut Nielsen Eiskaffee aus dem Kühlregal. Smoothies und Fruchtsäfte wurden dagegen in den warmen Monaten eher seltener konsumiert als im Rest des Jahres.