Gen-Lachs Zulassung in den USA

In den USA ist erstmals ein genverändertes Tier als Lebensmittel zugelassen worden. Ein schneller und größer wachsender Gen-Lachs könne ohne Bedenken verzehrt werden, entschied die US-Lebensmittelaufsicht nach „mehrjähriger eingehender und strenger“ Prüfung. Der genetisch veränderte Fisch sei ebenso sicher und nahrhaft wie ein naturbelassener. Hinweise auf der Verpackung seien nicht notwendig.

Dienstag, 24. November 2015 - Sortiment-Nachrichten
Lebensmittel Praxis

Die Zulassung stieß sowohl in den USA als auch in Europa auf scharfe Kritik. US-Verbraucherorganisationen kündigten Widerstand an. Martin Häusling, umwelt- und agrarpolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament, sprach von einem „Warnsignal für Europa“. Es müsse unbedingt verhindert werden, dass der Gen-Lachs auf den europäischen Markt kommen könne. Die Sorge vor dem Export von gentechnisch veränderten Lebensmitteln ist derzeit einer der zentralen Streitpunkte bei den Verhandlungen über das transatlantische EU-USA-Handelsabkommen TTIP. Allerdings ist noch nicht klar, ob und gegebenenfalls wann der Lachs in den USA auf den Markt kommt.

Anzeige

Neuer Markenauftritt

NEU! Deutschlands beliebtester Zaziki – jetzt auch Vegan.

Das erste vegane Marken-Zaziki. Nach beliebten Familienrezept auf rein pflanzlicher Basis in Griechenland hergestellt. Mehr erfahren

 

Neue Produkte

LP.economy - Internationale Nachrichten