Mecklenburg-Vorpommern Gesundheit und Regionalität - Mecklenburger Kartoffel, Ostsee Fisch

Die Ernährungsbranche im Lande ist gut aufgestellt - dank der Arbeit von Agrarmarketing Mecklenburg-Vorpommern. Auch 2011 hat der Verein bereits viele Projekte auf den Weg gebracht, um Produkte über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.

Donnerstag, 06. Oktober 2011 - Länderreports
Silke Bohrenfeld
Artikelbild Gesundheit und Regionalität - Mecklenburger Kartoffel, Ostsee Fisch
Mecklenburg-Vorpommern punktet mit Regionalität (Bildquelle: fotolia)
Bildquelle: fotolia, AMV, Angelika Heim
Mecklenburger Kartoffel: Appetit auf Erfolg

Ist man aktuell im Norden unterwegs, sieht man viele Landwirte bei der Ernte. Speziell Kartoffeln werden noch bis weit in den Oktober gerodet. Mehr als 140.000 t benötigt man für die aktuelle Saison davon in Hagenow. Diese stammen überwiegend von Vertragslandwirten aus der Region, die die Knollen speziell für die Mecklenburger Kartoffelveredlung GmbH anbauen. Frisch vom Feld treffen nun täglich die Kartoffeln ein und werden in erster Linie zu Püreeflocken verarbeitet. Daraus entstehen die vielfältigsten Produkte. Vom klassischen Püree bis hin zu Knödeln oder Kartoffelpuffern umfasst das Sortiment der Marke „Mecklenburger Küche“ mehr als 20 Artikel. Gestartet als regionale Marke, ist die „Mecklenburger Küche“ heute nicht nur in den neuen Bundesländern beliebt, Kunden aus ganz Deutschland haben den natürlichen Kartoffelgeschmack für sich entdeckt. So können die Mecklenburger mit ihrer Marke auch in diesem Jahr weiter wachsen. Dies gelang auch mi t ausgewählten Artikeln und Sortimenten für saisonale Platzierungen und Themenwochen. Dazu werden die Kartoffelexperten bei der Anuga auch ihre neuen Ideen präsentieren. Es wurden neue Artikel und Formate entwickelt, die sich an den Wünschen der Endverbraucher und der Partner im Einzelhandel orientieren. Man freue sich auf viele interessierte Kunden bei der Messe in Köln, wo man sich auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Mecklenburg-Vorpommern präsentieren wird. Das Team um Vertriebsleiter Jörg Elvers sieht sich auch für die Zukunft gut aufgestellt. So möchte man in 2012 an die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre anschließen.

//// www.mecklenburger-kueche.de

Ostsee Fisch: Regional

„Regionalität war unsere Chance und wir haben sie genutzt“, begründet Vertriebsleiterin Silvia Beetke die Erfolgsgeschichte der Ostsee Fisch GmbH & Co. Produktions- und Vertriebs KG. Mittlerweile generiert das Unternehmen mit 125 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 40 Mio. Euro. Von heiß geräucherter Räucherware, Marinaden und Feinmarinaden, Seelachsartikel, Spezialitäten sowie Aspik -und Matjesprodukten reicht das Sortiment. Die Produkte werden zu 90 Prozent im LEH angeboten, 10 Prozent gehen in den Export. „Natürlich ist der Export noch ausbaufähig“, sagt Beetke. Seit April 2011 gehört auch der Cuxhavener Fischfeinkosthersteller Lysell zum Firmenverbund der Rügen Fisch AG, zu der auch die Ostsee Fisch gehört. Synergien werden in der gekühlten Fischfeinkost vor allem im Vertrieb und im Marketing generiert. Vor allem wird Ostsee Fisch die flächendeckende Distribution von Lysell-Spezialitäten im Westen nutzen, um hier das Sortiment mit Ostse e- Fisch-Spezialitäten zu erweitern. Zusätzlich werden innerhalb des Firmenverbundes demnächst Promotion-Aktivitäten stattfinden. Bereits im Oktober kommen unter der Marke Ostsee Fisch vier Spezialitäten, die in Cuxhaven produziert werden, auf den Markt: enthäutete Heringsfiletstücke in hochwertigen Feinmarinaden. Im Räucherartikelbereich wird an einer Convenience-Serie getüftelt: Produkte, die kalt und warm verzehrbar sind. Um die starken saisonalen Schwankungen der Räucherartikel besser zu beherrschen, will sich man künftig auf die Entwicklung ganzjährig im LEH geführter Artikel konzentrieren. Außerdem wird die Ostsee Fisch in Rostock-Bentwisch eine neue Räucherei betreiben, die im November 2011 die Produktion aufnehmen wird. Hier werden in erster Linie kaltgeräucherte Spezialitäten produziert und hauptsächlich Lachs zu Räucherlachs verarbeitet. Die Lachs-Spezialitäten werden unter den beiden etablierten Marken Ostsee Fisch und Lysell demnächst im Handel angeboten.

//// www.ostseefisch.de

Bilder zum Artikel

Bild öffnen Mecklenburg-Vorpommern punktet mit Regionalität (Bildquelle: fotolia)
Bild öffnen Erfolgreiche Präsentation (v. l). AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen, Projektkoordinatorin Ernährung-Tourismus, Nadine Schilling, Globus-Chef in Rostock, Frank Meißler, und seine Food-Einkäuferin Katrin Belzer. (Bildquelle: AMV)
Bild öffnen Strandkorbtalk (v. r.) AMV-Vorsitzender Günther Neumann, AMV-Geschäftsführerin Jarste Weuffen, Waldemar Hoppe und Ursula Goldacker von Invest in MV GmbH. (Bildquelle: Angelika Heim)
Bild öffnen Mecklenburger Ernte
Bild öffnen Schwaaner Fischwaren
Bild öffnen Puttkammer Fleischwaren Spezialitäten
Bild öffnen Geflügelhof Oehlert
Bild öffnen Mecklenburger Kartoffel
Bild öffnen Ostsee Fisch