Anzeige

Interview Dornseifer - BVL „Mehr Wertigkeit"

Susanne Klopsch | 22. Oktober 2010
Interview Dornseifer - BVL: „Mehr Wertigkeit"

BVL-Präsident Friedhelm Dornseifer über die neue Verbandsstruktur, seine Ziele und das neue Team.

Anzeige

Er liebt Lebensmittel. Und sein Herz schlägt für die Selbstständigen: Beide Themen hat sich der neue BVL-Präsident Friedhelm Dornseifer auf die Fahnen geschrieben. Ausgestattet mit klarer Kompetenz, ist der 64-Jährige Sauerländer mit der neuen Struktur bei HDE und BVL derzeit sehr zufrieden.

BVL-Präsident: Ist das die neue Art des Unruhe-Standes? Worin liegt der Reiz?
Friedhelm Dornseifer: (lacht) Das ist sicher keine neue Art des Unruhe-Standes. Für mich liegt der Reiz darin, dass die selbstständigen Kaufleute den Stellenwert bekommen, den Sie auch verdienen.

Sind Sie zum Amtsantritt mit der Konstellation HDE – BVL zufrieden?
Sehen Sie hier weiteren Handlungsbedarf?
Mit den Vereinbarungen bin ich sehr zufrieden. Jetzt gilt es nur, diese in die Tat umzusetzen. Im Moment sehe ich keinen weiteren Handlungsbedarf. Mehr wird sich sicher ergeben, wenn wir die Arbeit aufgenommen haben. Wir haben uns ja geeinigt, die nationale Lebensmittelfacharbeit beim BVL zu konzentrieren, während die weiteren Aufgaben vom HDE, seinen Fachausschüssen sowie dessen Brüsseler Büro geregelt werden.
Hat sich durch die Bestellung der Herren Mosa und Caparros als kooptierte Mitglieder des HDE eine neue Positionsstärkung für die BVL-Position und die Selbstständigen ergeben?
Auf jeden Fall. Ich bin sehr froh über diesen Schritt. Der BVL hat so mehr Gewicht bekommen. Das hat mich auch darin bestärkt, die neue Aufgabe zu übernehmen. Abgesehen davon, sollte es ja eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass Handelsunternehmen mit derartig starken selbstständigen Kaufleuten dort vertreten sind.


Wie stellen Sie sich die weitere Zusammenarbeit vor?
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit auf die Beine stellen können. Mit dem neuen Hauptgeschäftsführer Franz-Martin Rausch, Christian Mieles und Michael Gerling haben wir schon ein kompetentes und schlagkräftiges Team. Es sollen noch zwei Fachleute hinzukommen. Einen Lebensmittelrechtler und ein Fachmann für Kommunikation. Der BVL muss in Zukunft vermitteln, wie wertvoll die von uns verkauften Lebensmittel sind.

Welches sind die vorrangigen Themen, denen Sie sich jetzt widmen werden?
Wie schon gesagt, wir wollen die Wertigkeit von Lebensmitteln und die Bedeutung des mittelständischen Lebensmittelhandels hier zu Lande stärker kommunizieren und hierfür die Strukturen schaffen. Daneben gilt es, die selbstständigen Kaufleute zu fördern.

Status Selbstständigkeit: Wo sind hier die Ansätze zur Stärkung?
Ich sehe Chancen auf dem Feld, das nicht nur dem Preis gewidmet ist. Denn wir gewinnen derzeit Marktanteile. Dazu bedarf es kompetenter, qualifizierter Mitarbeiter, die wir fördern müssen. Bei den Sortimenten sehe ich vor allem die Frische im Fokus und den innovativen Ladenbau unserer Kaufleute.

Bild

„Selbstständige Kaufleute stärker fördern."

Friedhelm Dornseifer, BVL-Präsident