Anzeige

Regional-Star 2018 Kategorie - Präsentation

Lebensmittel Praxis | 19. Januar 2018


Praktische Umsetzung eines Regionalkonzepts im Supermarkt

Anzeige
Bio-Company, Berlin

Regionales Bio aus der Hauptstadtregion
Die Berliner Bio-Company bietet einen hohen Anteil regionaler Waren an. Seit der Gründung des Unternehmens 1999 sind langjährige Partnerschaften mit derzeit nehr als 60 regionalen Lieferanten entstanden. Heute stammen beispielsweise Obst- und Gemüsewaren in saisonalen Spitzenzeiten bis zu 40 Prozent aus der Region. Bei Brot- und Backwaren sowie beim Fleisch und der Wurst sind es ganzjährig 75 Prozent. Eier und Milch werden zu fast 100 Prozent aus der Region bezogen. Neben den kurzen Lieferwegen steht dabei auch der Erhalt der regionalen Vielfalt von Pflanze und Tier im Fokus. In der persönlichen Zusammenarbeit mit den Bauern und VERN (Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen e. V.) wird dabei auch manch alte Sorte wieder belebt und zurück in den Verkauf gebracht. Auch die Kunden sollen wissen, woher das Radieschen, die Milch oder der Käse kommt. Deshalb werden die Handelspartner aus der Region auf Foto-Tafeln im Laden vorgestellt. Das eigene Regional-Siegel sowie die grafische Darstellungen der vier Ideale des Unternehmens, anhand derer regionale Produkte ausgewählt werden, machen das Thema auf der Fläche greifbar. Regelmäßig berichtet die Bio-Company in der eigenen Kundenzeitschrift über die heimischen Betriebe. Und mehrmals im Jahr organisiert der Händler für seine Kunden Tagesausflüge, die einen Blick hinter die Kulissen eines Regionalpartners erlauben.

Zum Konzept
  • Foto-Tafeln von Erzeugern, eigenes Regio-Siegel, Magazin
  • Umsatzanteil Regio bei Fleisch und Wurst rund 75, bei Eiern und Milch 100 Prozent