Anzeige

Supermarkt des Jahres 2016 Fast am Ziel

Christina Steinheuer | 11. April 2016
Supermarkt des Jahres 2016: Fast am Ziel

Bildquelle: Stefan Mugrauer, Mirco Moskopp

Der Branchenwettbewerb Supermarkt des Jahres ist auf seinen letzten und entscheidenden Metern. Die Nominierten müssen der Jury live Rede und Antwort stehen und noch einmal Vollgas geben.

Anzeige

Die Entscheidung fällt erst am Tag der Preisverleihung, am 20. April in der alten Bundeshauptstadt Bonn. Für die Finalisten und die rund 30-köpfige Jury aus prominenten Handelsgrößen ist dann Wahl- und Zahltag. Gefordert sind ein überzeugender Auftritt vor den Juroren, freie Rede und eine kenntnisreiche Argumentation. Adrenalin und Anspannung, Schweiß und Schwindel, Zittern und Zähne zusammenbeißen gehören zum Begleitprogramm – schließlich geht es um etwas. So gut ein Team und ein Markt auch in ihrem Unternehmen sein mögen, beim Supermarkt des Jahres tritt man gegen die Besten der Branche an.

Dieses „Gipfeltreffen“ ist ein Nervenkrieg. Und das in der herrlichen Landschaft der Rheinromantik, wo alles in Ruhe und unaufhaltsam fließt. Die Trends sind überall die gleichen: regionale Artikel, Veggie, Gastro-Konzepte, Kundenbindung. Spannend sind die Umsetzungen und Tests in den Märkten. Auf den folgenden Seiten werden alle Nominierten und die Jury vorgestellt. Der Endspurt hat begonnen.

Wer den Titel „Supermarkt des Jahres“ errungen hat, wirbt damit und freut sich über mehr Kunden und Umsatz sowie einen enormen Motivationsschub für die eigene Mannschaft.

Links zu den Nominierten