Anzeige

Fleisch-Star 2016 Nominierte - Kategorie bis 1.500 qm - Kaiser´s Tengelmann

Lebensmittel Praxis | 29. Januar 2016

Wir stellen ihnen die für den Branchenwettbewerb „Fleisch-Star 2016“ nominierten Märkte vor. Hier die drei Nominierten mit einer Verkaufsfläche von bis zu 1.500 qm.

Anzeige

Um- und Absatzwachstum unter erschwerten Bedingungen
Trotz der Dauerpräsenz der Verkaufsabsichten von Tengelmann-Inhaber Karl Erivan W. Haub in den Medien und einer verunsicherten Kundschaft, zählt diese Filiale zu den wenigen, die ihren Umsatzplan 2014 und 2015 nicht nur erfüllt, sondern übererfüllt haben. Wesentlich trugen zu diesem Wachstum bei die Abteilungsleiterin Fleisch/Wurst, Lenka Saric , und ihr Team, die gut 20 Spezialitäten selbst herstellen. „Eine solche Herzlichkeit und Kundenorientierung“, fand die Testerin, als sie inkognito für die LP die Filiale auf Herz und Nieren prüfte, habe sie noch nicht einmal zu Zeiten erlebt, als Kaiser’s noch mit „Hier schlägt das Herz“ oder „Hier und herzlich“ geworben habe. 78 Wochenstunden hat die Bedientheke (je 5,4 m Fleisch und Wurst), an der Kinder immer etwas zum Naschen bekommen, geöffnet (Mo - Sa 7 - 20 Uhr). Zu den Hinguckern zählt die Etagère für Schinken mit u. a. 18 Monate gereiftem Serrano-Schinken. Eine „reife“ Leistung ist auch das Angebot an Ware von Otto Gourmet (Wagyu Kobe, American Beef, Bison) sowie das vom Tengelmann-Fleischwerk Birkenhof entwickelte Reifeprogramm für T-Bone-Steaks, die mindestens 21 Tage lang abhängen.

Im Detail
  • Fleisch-/Wurstumsatz 2015: 1,5 Mio. Euro (2014: 1,4 Mio. Euro);
  • Mitarbeiter: 10 davon 2 Vollzeitkräfte.