Fleischproduktion Deutschland ist großer Exporteur

Deutschland ist zu einem der großen Fleischexporteure Europas geworden: Die Ausfuhr von Fleisch und Wurstwaren ist seit 2005 um fast 60 Prozent gestiegen (2005: 2,3 Mio. t; 2010: 3,7 Mio. t). Das berichtet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Zahlen aus dem Agrarministerium.

Anzeige

Diese Zuwächse hätten Deutschland von einem Nettoimporter zu einem -exporteur von Fleisch gemacht. Habe der Selbstversorgungsgrad mit Fleisch vor zehn Jahren noch bei 94 Prozent gelegen, seien es 2010 bereits 113 Prozent gewesen. Möglich sei das nur, weil billiges Tierfutter, vor allem Soja, in großen Mengen nach Deutschland gebracht würde.