Anzeige

EU-Fischerei Neue Verbraucherkampagne

Lebensmittel Praxis | 28. Januar 2014

EU-Kommissarin Maria Damanaki hat in Hamburg eine neue Kampagne der Europäischen Union für eine nachhaltige Fischereipolitik vorgestellt. Unter dem Motto „Unzertrennlich - nachhaltigen Fisch essen, kaufen und verkaufen" sollen EU-Bürger mehr darüber erfahren, wie man mit einer Änderung der Ess-, Kauf- und Verkaufsgewohnheiten verantwortungsbewusst und nachhaltig Fische und Meereserzeugnisse konsumieren kann.

Anzeige

Die Empfehlung: Nur noch nachhaltig gefangenen Fisch konsumieren. Seit Beginn des Jahres ist die Reform der gemeinsamen Fischereipolitik der EU in Kraft, die das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt. Sie soll nun in allen Gewässern der EU umgesetzt werden. Gegenwärtig erarbeitet die EU die Ausführungsbestimmungen für die nationalen Gesetzgeber.

Ein zentraler Punkt dabei ist MSY (Maximal Sustainable Yield), das ist der höchstmögliche nachhaltige Dauerertrag. Er wird wissenschaftlich ermittelt werden. Der Ansatz: Zunächst müssen sich die meist überfischten Bestände erholen. Dann könnten sie stärker genutzt werden und höhere Erträge für die Branche abwerfen, ohne Schaden zu nehmen. Es werde ein mehrjähriges ökosystemorientiertes Management der Fischbestände geben. Künftig gilt auch ein Rückwurfverbot für Beifang. Ebenso werden Fischereiflotten verkleinert, insbesondere die großen südeuropäischen.

Die Verbraucherkampagne ist ein Baustein dieser neuen Fischereipolitik. Sie wird auch von Unternehmen aus der Fischbranche und dem Einzelhandel unterstützt, zum Beispiel von Edeka.